Reinhold Roth wurde 50 (Archivversion)

Die besten Wünsche

Auch knapp 13 Jahre nach seinem tragischen Unfall beim Grand Prix von Jugoslawien hat Reinhold Roth nichts von seiner Beliebtheit eingebüßt. Das bekam der ehemalige 250er-Vizeweltmeister einmal mehr Anfang März zu spüren, als er in Amtzell im Allgäu seinen 50. Geburtstag feierte. Weit über 100 Freunde und Bekannte strömten ins Haus am Felderhölzle, um dem einstigen Renn-Star persönlich zu gratulieren und gemeinsam mit Roths 81-jähriger Mutter, seiner Frau Elfriede und Sohn Matthias auf das runde Jubiläum anzustoßen. Reinhold Roths sportliche Karriere wurde am 17. Juni 1990 in Rijeka jäh beendet. Da war der Honda-Werksfahrer in der letzten Runde des 250er-Rennens in der Gischt des einsetzenden Regens auf den Nachzügler Darren Milner aus Australien geprallt. Roth zog sich bei diesem unverschuldeten Unfall ein Schädel-Hirn-Trauma zu und lag anschließend sechs Wochen im Koma. Erst in der Rehabilitationsklinik in Burgau kam er wieder langsam zurück ins Leben. Ehefrau Elfriede und ihre Geschwister kümmern sich bis heute liebevoll um ihn. Der Crash von Rijeka und die mangelnde Erstversorgung danach hatten schlimme Folgen: Roth ist zum Pflegefall geworden und wegen einer linksseitigen Lähmung auf den Rollstuhl angewiesen. Nichtsdestotrotz nimmt er sein hartes Schicksal und seine Umwelt mehr und mehr wahr. »In all den Jahren seit dem Unfall habe ich Reinhold selten so fit und gelöst erlebt wie heute an seinem Geburtstag. Beim Ständchen des MSC Amtzell hat er sogar mitgesungen«, berichtet Elfriede Roth voller Stolz. Und er hat viele seiner Freunde, die ihm per Telefon gratulierten, erkannt und ein paar Worte mit ihnen gewechselt. Josef Fimpel, der langjährige Vorstand des Motorsportclub Amtzell und Bürgermeister Paul Locherer brachten es in ihrer gemeinsamen Laudatio schließlich auf den Punkt: »Lieber Reinhold, du hast Amtzell von einem unbedeutenden Flecken im Allgäu zu einer international bekannten Hauptstadt des Motorrad-Rennsports gemacht. Für uns bist du der Weltmeister der Herzen.«
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote