Sbarro-Studien (Archivversion)

Felgenantrieb

Der italo-schweizerische Designer Franco Sbarro hat auf dem Genfer Automobilsalon im März zwei-, drei- und vierrädrige Studien gezeigt, bei denen Motor, Wasserkühler, Batterie und Tank in speziellen 23-Zoll-Felgen stecken. Die Erfindung, die Sbarro sich weltweit patentieren ließ, nennt er »unité motrice autonome«. Diese autonome Antriebseinheit, mit der Sbarro den Hohlraum von Felgen nutzen will, ermögliche neue Spielräume bei der Gestaltung der Fahrzeuge. Sbarro: »Das ist eine Revolution.« Internet: www.espera-sbarro.com.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote