Schraubertipp (Archivversion)

Schraubertipp

Hinterradachse richtig montieren

Beim Wiedereinbau des Hinterrads, zum Beispiel nach einem Reifenwechsel, gibt es einen Trick, der verhindert, dass sich die Achse beim Anziehen der Mutter verschiebt und das Rad aus der Spur gerät. Ein zwischen Kettenrad und Kette eingeklemmtes Rundholz (Pinselstiel) sorgt für die nötige Spannung und »zieht« die Radachse nach vorn gegen die Anschläge. So lässt sich die Mutter problemlos auf das vorgeschriebene Anzugsmoment anziehen. Anschließend einfach das Hinterrad etwas drehen, bis die Kette das Rundholz wieder freigibt. Statt eines Holzstücks lässt sich bei der Montage auch ein Schraubendreher einklemmen, doch besteht dann die Gefahr, das Kettenrad zu beschädigen.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote