Simson Motorrad (Archivversion)

Vor dem Aus

Ende Juni hat Simson Motorrad Insolvenz angemeldet. Noch offen: Die Zukunft der 90 Angestellten und der Moped- und Leichtkraftradproduktion in Suhl. Bereits im Januar vor zwei Jahren war Simson finanziell am Ende. Im Sommer 2000 übernahm der geschäftsführende Mehrheitsgesellschafter des Ingenieur-Dienstleisters Kontec, Klaus Bänsch, die Thüringer Firma. Die Kontec mit 600 Mitarbeitern ist von der Simson-Insolvenz nicht betroffen. Das Simson-Superbike mit V4-Motor, 2000 cm3 und 250 PS soll nach wie vor entstehen (siehe MOTORRAD 13/2002).
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote