Spaß muß sein (Archivversion)

Spaß muß sein

Aber wie schnell aus Spaß Ernst werden kann, mußte MOTORRAD-Grafiker Stefan Weber am eigenen Leib erfahren. Als hoffnungsvolles Nachwuchstalent in der Roller-Rennszene gehandelt, war er zusammen mit Altstar Gerhard Lindner auf den Sieg beim Zwei-Stunden-Rennen in Oppenrod angesetzt worden. Ein guter Plan, doch er klappte nicht. Weber sprang im Training vom Renngerät und fiel mit schmerzhaftem Bänderriß im Knie fürs Rennen aus. Also aufgeben? Niemals. Nicht MOTORRAD. Kurzerhand schnappte Lindner den nächstbesten Zuschauer in Lederkombi, erklärte den Ernst der Lage und schickte den etwas verduzten Auserwählten, Axel Jöest, zehn Minuten vor dem Start zu einer kleinen Trainingsfahrt auf den benachbarten Feldweg. Der Rollerfrischling, der sonst nur eine Suzuki GSX-R 1100 befehligt, zeigte sich der brutalen Leistung des TPH 125-Rollers schnell gewachsen. Ergebnis dieser spontanen Aktion: Platz drei, jede Menge Spaß - und gute Besserung, Stefan!
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote