Straßen-EM-Finale in Cartagena/Spanien (Archivversion)

Letzter Sommertag

Unter hochsommerlichem Sonnenschein fuhr mit Supersportler Michael Schulten auch der letzte Deutsche knapp an einem EM-Titel vorbei. Beim vorletzten EM-Rennen im portugieschischen Braga mit Trockenreifen vom Regen eingebremst, war der Titel gegen den Spanier Augustin Escobar verloren. Beim Finale eine Woche später in Cartagena sicherte sich Yamaha-Laaks-Fahrer Schulten mit Platz vier den zweiten EM-Rang.Die deutschen Meister Jarno Müller in der 125er-Klasse und Matthias Neukirchen bei den 250ern fuhren in Spanien jeweils auf Rang drei. Die EM-Titel gingen an die Team Italia-Aprilia-Fahrer Diego Giugovaz (125) und Riccardo Chiarello (250):
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote