Streckensperrungen bleiben das Reizthema (Archivversion)

Streckensperrungen bleiben das Reizthema

Unser MOTORRAD-Forum und die vielen Gespräche mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die wir im Rahmen der gelungenen Münchner Motorrad-Ausstellung IMOT führen konnten, haben gezeigt: Streckensperrungen sind auch 1997 ein Reizthema.Daß wir uns als auflagenstärkste Zeitschrift zu wenig engagieren würden, lasse ich nicht gelten. MOTORRAD berichtet nicht nur über alle uns bekannten Fälle drohender Maßnahmen, sondern auch über alle Hintergründe und Aktivitäten gegen dieselben. Daß beim Wehren gegen behördliche Beschränkungen nicht nur Solidarität, sondern auch Souveränität hilft, beweisen die erfolgreichen Einsprüche der Vergangenheit. Eine große Hilfe für Motorrad-Initiativen ist dabei übrigens der Aktionsleitfaden »Was tun wenn? - Gemeinsam gegen Streckensperrungen« der Bundesarbeitgemeinschaft Motorrad (zu beziehen beim Institut für Zweiradsicherheit e.V., Postfach 120 288, 45314 Essen). Am Gelingen der BAGMO-Broschüre war übrigens auch die MOTORRAD-Redaktion beteiligt. Daß sich inzwischen eine zweite AG gegen Streckensperrung mit einem Reifen-Händler sowie BVDM und Biker Union gebildet hat, macht allerdings höchstens die Breite größer, kaum jedoch die Spitze schärfer. Dabei haben sich die beiden genannten Motorradfahrer-Organistionen beim Kampf um die Sudelfeld-Strecke in Bayern große Verdienste erworben. Besonders bei der Aufklärung und dem nicht nur dort nötigen Selbstreinigungsprozeß, Lärm-Terroristen mit ihren Krawall-Tüten zu outen. Leser Jürgen D. aus G. sieht MOTORRAD nicht nur dabei in der Pflicht: »Immer wieder wird von Euch vergessen, an uns Motorradfahrer zu appellieren, vernünftig zu fahren. Meine Urlaubsfahrt mit dem Auto auf der Kesselbergstraße war ein Höllentrip. Es gibt zu viele Heizer, die es noch nicht einmal schaffen, eine Ideallinie zu fahren«, schrieb er uns ins Stammbuch. Nicht ohne anzufügen: »Trauen Sie sich, dies als Leserbrief zu veröffentlichen?« Klar - allerdings, wie gewünscht, ohne Adresse. Die unsere für die sicher zahlreichen Reaktion zu diesem Thema, das zum Saisonstart besonders heiß ist, dürfte ja allen Leserinnen und Lesern bekannt sein.Wer mit MOTORRAD-Redakteuren oder mir zu diesem Thema oder anderen direkt diskutieren will: Bei der Ausstellung »Motorräder `97« in Dortmund wie bei den Berliner Motorradtagen stehen wir wieder Rede und Antwort.Es grüßt Sie herzlich
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote