Super Moto in Assen (Archivversion)

Laß dich überraschen

»Wirklich, hier findet ein Super Moto statt? Wenn mir jemand ein Motorrad borgt, bin ich dabei«, frohlockte Superbike-Star John Koncinski. Noch am Freitag abend war der Ami mit dem genialen Fahrtalent und dem problematischen Charakter kurz davor, zum Stargast allererster Güte in der internationalen deutschen Super Moto-Meisterschaft zu werden. Doch der Ducati-Werkspilot hatte die Rechnung ohne seinen ihm mittlerweile weniger gut gesonnenen Teamchef Virginio Ferrari gemacht. Dessen »No, basta« war ebenso kühl wie eindeutig. Aber auch ohne den begnadeten Johnny konnte sich das Starterfeld der Super Moto-Inter-DM bei seinem allerersten Auslandsausflug sehen lassen. Neben den gestählten Recken der Super Moto-Zunft versuchten sich in Hollands Norden einige weitere Stars und Sternchen des Motorradsports auf dem gemischten Untergrund. Beispielsweise Jürgen van den Goorbergh - seines Zeichens in dieser Saison immerhin Vierter beim Viertelliter-GP in Assen. Oder Brüderchen Patrick, ebenfalls seit Jahren im GP-Zirkus zugange. Vor allem aber Pedro Tragter, der mit seinem 125er Moto Cross-WM-Titel Joker im sandigen, 300 Meter langen Off Road-Teil der Super Moto-Piste spielte.Doch letztlich konnten sie alle nichts ausrichten gegen das aktuelle Trio infernal der deutschen Super Moto-Szene: Meik Appel, Harald Ott und Achim Trinkner. Wobei sich die sportliche Konkurrenz des Terzetts offensichtlich kaum auf deren gutes persönliches Verhältnis ausgewirkt zu haben scheint. Bestes Beispiel: Nach einem Motorschaden an der Halbliter-Honda von Achim Trinkner kurz vor dem samstäglichen Sprintrennen half ausgerechnet Titelrivale Ott dem beklemmten Schwaben mit seiner Ersatzmaschine aus der Patsche.Was er tags später im Finale vor gut und gerne 30000 Zuschauern vielleicht doch noch bereuen sollte. Nachdem sich Meik Appel und Harald Ott beim hautnahen Duell im Off Road-Teil einträchtig in den Sand gelegt hatten, nutzte der 23jährige Trinkner die Gunst der Stunde und ließ sich seinen nach konstanten Spitzenplazierungen in dieser Saison ohnehin längst fälligen ersten Sieg gutschreiben.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote