Superbike-WM-Fahrermarkt (Archivversion)

Alles hängt an Haga

Noriyuki Haga hat immer noch nicht erklärt, was er in der Saison 2001 zu tun gedenkt. Und da Yamaha seinem Superstar weitgehende Freiheiten zugesteht, schwebt damit weiterhin ein großes Fragezeichen über dem gesamten Yamaha-Engagement in der Superbike-WM. Denn Haga möchte gern sein bestehendes Team in die 500er-Grand Prix-WM mitnehmen – das könnte das Ende eines Yamaha-Superbike-Werksengagements bedeuten.Fest stehen dagegen die 2001-Teams bei den anderen Japanern und bei Ducati. Weltmeister Colin Edwards wird zusammen mit 500er-GP-Umsteiger Tadayuki Okada im Honda-Werksteam antreten. Suzuki setzt auf Pierfrancesco Chili und Stéphane Chambon. Bei Kawasaki bleibt im Werks-Team mit Akira Yanagawa und Gregorio Lavilla alles beim Alten.Auf ein Trio mit jugendlichen Angreifern setzt Ducati: Troy Bayliss, Ben Bostrom und Ruben Xaus heißen die drei Musketiere von Teamchef Davide Tardozzi. Aprilia hat sich dagegen noch nicht endgültig für einen Teamkollegen von Troy Corser entscheiden können.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote