Trockenübungen (Archivversion)

Trockenübungen

Nordchile-Tour Laut einer traurigen Statistik wissen wir, dass in Wüsten mehr Menschen ertrinken als verdursten. Das liegt an den zwar seltenen, dafür umso heftigeren Regengüssen, die Teile der Sahara oder Gobi kurzzeitig unter Wasser setzen. Erste Regel also für Wüstenfahrer: niemals in einem Wadi, einem trockenen Flusslauf, übernachten. Doch wie immer gilt: keine Regel ohne Ausnahme. Wer definitiv ohne Regenkombi verreisen möchte, dem sei die chilenische Atacama-Wüste empfohlen – die trockenste Region der Welt. Im Vergleich dazu erscheint die Sahara wie ein Feuchtbiotop. Und ganz nett ist es der Atacama obendrein: im Osten der Hauptkamm der Anden, aktive Vulkane gleich im Dutzend, ein »Mondtal«, das so heißt, weil es dort wirklich so aussieht, und in der Zivilisation, der Oase San Pedro, locken rustikale Kneipen. Ach ja, da wäre noch die Sache mit der Höhe. Über 3000 Meter sind’s meist. Da kommt nicht mal der höchste Alpenpass mit. Aber dorthin fährt ja auch jeder. Termine: siehe Kasten.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote