Trübsalblasen hat noch nie Kunden gelockt (Archivversion)

Trübsalblasen hat noch nie Kunden gelockt.

Hustet BMW, ist der Zweiradmarkt krank. Kein anderer Motorradanbieter in Deutschland eignet sich so gut für die Rolle eines Konjunktur-Thermometers wie die weißblaue Traditionsmarke in München und Berlin.Derzeit zeigt die Quecksilbersäule 37,5 Grad an. Gesunde Normalität also, auch wenn hier und da angesichts leicht zurückgehender Neuverkäufe bei dem einen oder anderen Importeur oder Händler blaßrote Hautflecken keimender Nervosität sichtbar werden.Natürlich herrschte in den ersten fünf Monaten dieses Jahres alles andere als sonnenbeflügeltes Motorradwetter. Ebenso natürlich ist, daß als Folge davon etwas weniger Neumaschinen und deutlich weniger Motorradzubehör von den Kunden geordert wurden. Motorradspaß ist nun mal stark vom Wetter abhängig. Und die kalten Sensenmannfinger von Finanzminister Waigel ließen obendrein so manche Mark, die man in Jahren zuvor eben fürs Hobby Motorrad ausgegeben hat, auf Nimmerwiedersehn in nebulöse Bonner Ritzen verschwinden.Nein, der Motorradmarkt in Deutschland steht nach wie vor auf gut aufgepumpten Rädern. Mit Trübsalblasen hat ohnehin noch nie jemand Märkte belebt und neue Kunden gewonnen.Eine Erfolgskurve, die immer nur nach oben zeigt, kann es nicht geben. Nicht im Privaten und erst recht nicht im Geschäftsleben. Wäre das nicht auch reichlich fade, so fade, wie jeden Tag eine Völlerei im Nobelrestaurant? Entscheidend ist doch wohl, daß die Tendenz der Bilanz über einen längeren Zeitraum gesehen stimmt. Zwischendurch darf es da ruhig auch mal Dellen geben.Einer, der diese geschäftskluge Philosophie beherrscht wie kein Zweiter, ist der Lenker von Honda in Deutschland, Wolfgang Murrmann. Völlig unauffällig hatte dieses Motorrad-Urgestein die vergangenen Jahre vor sich hingemümmelt, die Händlerschaft gestrafft, Weichen für die Produktpalette auf Erweiterung gestellt - und nun, da manche Mienen seiner Marktrivalen Sorgenfalten werfen, bläst er zum Angriff wie nie zuvor. Gleich fünf komplett neue Modelle rollen zusätzlich an. Seine klare Parole heißt: Auch in Deutschland endlich wieder Marktführer werden.Dieser Kampf um die Vormachtstellung kann die Kunden nur freuen. Denn zwei Folgen davon sind schon heute abzusehen: Es wird neue, wunderbare Motorradmodelle zur Saison 1997 - und schon früher - geben. Und in der Preispolitik werden alle so wie schon 1995 und in diesem Jahr weiter auf dem Teppich bleiben. Murrmann sei Dank.Es grüßt Sie herzlich Ihr
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote