US-Supercross (Archivversion)

Nah dran

Allmählich wird es eng für Offroad-Superstar Ricky Carmichael. Denn der australische Herausforderer Chad Reed lässt sich partout nicht einbremsen. Auch nicht beim sechsten von 16 Läufen zur US-Supercross-Meisterschaft im kalifornischen San Diego. Nach einem Sturz fuhr Carmichael zwar von Rang sieben auf Platz drei nach vorn, Reed nützte aber die Gunst der Stunde und holte sich Saisonsieg Nummer zwei. Die beiden Titelkontrahenten trennte der Franzose David Vuillemin auf Platz zwei. Stand der US-Supercross-Meisterschaft: 1. Ricky Carmichael, Honda, 135 Punkte, 2. Chad Reed (AUS) Yamaha, 131, 3. David Vuillemin (F) 109.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote