Viel mehr drin (Archivversion)

<br /><br /> Viel mehr drin

Wenn Neues auf den Markt kommt, muss es besser
als das Bisherige sein. Eine Binsenweisheit, die Motor-
radhersteller beherzigen. Wie sonst will man mögliche Kunden
überzeugen, die alte Maschine gegen eine neue zu tauschen?
So gesehen werden die drei neuen 1000er von Honda, Kawasaki
und Yamaha ihren Weg machen. Waren in den letzten fünf, sechs Jahren die Leistungsschritte in dieser Klasse eher homöopathisch, legen die Japaner jetzt richtig nach. Bis zu 25 gemessene PS
mehr als das Vorgängermodell – da steht die Welt Kopf.
Dass man damit weit jenseits von gut und böse angelangt ist, muss klar sein. Nur erfahrene Rennprofis können das Potenzial dieser Renngeräte auskosten. Hoffentlich geht es diesen Maschinen nicht so wie den Dinosauriern. Als sie am größten und mächtigsten waren, sind sie ausgestorben.
Die neue BMW R 1200 GS hat damit kein Problem. Bei Reise-
enduros kommt es nicht auf Spitzenleistung, sondern auf Aus-
gewogenheit und Vielseitigkeit an. Mangels ernsthafter Konkurrenz müssen die Münchener nur sich selber schlagen. Wie viel mehr
in der neuen 1200er drinsteckt, klärt der Doppel-Top-Test.
Viel mehr drin ist ab sofort auch in MOTORRAD. Wir haben
uns alle Mühe gegeben, Sie, liebe Leserinnen und Leser, in Zukunft noch besser zu informieren und noch abwechslungsreicher zu unterhalten. Alles in MOTORRAD ist neu, jede Seite frisch gestaltet. Ich bin gespannt, wie es Ihnen gefällt. Schreiben Sie mir einen Brief oder eine E-Mail an mpfeiffer@motorpresse.de. Und nun viel Spaß.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote