Duplexbremse

Duplexbremse

Die Duplexbremse hat zwei Nocken und zwar für jeden Backen je einen. Sie sind durch ein Gestänge miteinander verbunden.

Die Duplexbremse hat zwei Nocken und zwar für jeden Backen je einen. Sie sind durch ein Gestänge miteinander verbunden. Somit verfügt die Duplexbremse über zwei auflaufende Backen. Im Gegensatz zur Simplexbremse wirken also beide Backen selbstverstärkend. Dadurch entsteht bei gleicher Handkraft beim Bremsen ein höheres Bremsmoment.

Eine Sonderbauform ist die Doppelduplexbremse, bei der zwei Bremsringe und zwei Bremsankerplatten mit je zwei Bremsbacken zu beiden Seiten der Nabe angeordnet sind.

Die beiden Nocken der Duplexbremse sind über ein Gestänge miteinander verbunden.

Zwei auflaufende Backen wirken bei der Duplexbremse selbstverstärkend.

Zur Startseite
Ratgeber Technologie & Zukunft Bodawerk E-Boda. Start-Up bringt Elektromobilität nach Uganda Bodawerk E-Boda

Ein junges Start-Up-Unternehmen namens Bodawerk aus Uganda hat sich zum...

Mehr zum Thema Lexikon
Werkstatt
Reifen
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft