Festsattel

Festsattel

Der Festsattel ist starr mit der Radaufhängung, also der Gabel oder Schwinge, verbunden und hat zu beiden Seiten der Bremsscheibe Kolben, die bei Betätigung der Hauptbremszylinder von beiden Seiten die Beläge an die Scheibe pressen.

Der Festsattel ist starr mit der Radaufhängung, also der Gabel oder Schwinge, verbunden und hat zu beiden Seiten der Bremsscheibe Kolben, die bei Betätigung der Hauptbremszylinder von beiden Seiten die Beläge an die Scheibe pressen. Festsättel gibt es bei Serienmotorrädern als Zwei-, Vier- und Sechskolbensättel.

Zubehörfirmen liefern sogar Zangen mit acht am Umfang hintereinander angeordneten Bremskolben. Diese können, um ungleichmäßigen Verschleiß, den sogenannten Schrägverschleiß, zu vermeiden, über unterschiedliche Durchmesser verfügen.

Zur Startseite
Ratgeber Technologie & Zukunft Yamaha Elektromotor Yamaha baut Elektromotoren Module von 35 bis 200 kW

Yamaha Motor hat eine komplette Elektromotorfamilie entwickelt. Ab sofort...

Mehr zum Thema Lexikon
Werkstatt
Reifen
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft