Gürtelreifen

Gürtelreifen

Der Gürtelreifen ist durch ein B nach dem Geschwindigkeitsindex gekennzeichnet. Exakt müßte er Diagonal-Gürtelreifen heißen, denn er hat wie der Diagonalreifen eine mehrlagige Diagonalkarkasse.

Der Gürtelreifen ist durch ein B nach dem Geschwindigkeitsindex gekennzeichnet. Exakt müßte er Diagonal-Gürtelreifen heißen, denn er hat wie der Diagonalreifen eine mehrlagige Diagonalkarkasse. Zusätzlich ist darüber ein ein- oder mehrlagiger Gürtel gelegt. Er verhindert die Ausdehnung des Reifens bei hohen Geschwindigkeiten. Außerdem können dadurch Karkasslagen eingespart werden, weshalb sich diese Rundlinge weniger erwärmen und gleichmäßiger verschleißen.

1. Wulstkern
2. Lauffläche
3. Reiter
4. Diagonal-Karkasslagen
5. Diagonal-Gürtellagen

Zur Startseite
Ratgeber Technologie & Zukunft Curtiss Zeus V8. Elektro-Motorrad meets V8 Curtiss Zeus V8

Mit der Zeus hatte Curtiss bereits 2018 seinen ersten Elektro-Prototypen...

Mehr zum Thema Rad
BF Racing TireX.
Reifen
Werkstatt
Recht & Verkehr
Reifen