Ducati Streetfighter V4 und Triumph Daytona Moto2 765 Limited Edition. Hersteller.
Suzuki Katana R Concept.
65 Bilder

Motorrad-Neuheiten 2020

Alle neuen Bikes, Erlkönige und Retuschen

Welche neuen Motorräder rollen im Modelljahr 2020 auf die Straßen? Ein Überblick über alle neuen Bikes, Erlkönige, Prototypen und Retuschen.

Auf die Präsentationen aller neuen 2020er-Motorräder der großen Hersteller wie BMW, Kawasaki, Ducati oder KTM werden wir uns noch etwas gedulden müssen. Und trotzdem gibt es bereits jetzt jede Menge bestätigte Bikes, die 2020 auf die Straßen rollen werden. Zudem geben einige Hersteller in Form von Renderings, Zeichnungen und Konzeptstudien erste Ausblicke auf potentielle neue Bikes. Hier haben wir alle bislang bekannten Bikes für das Modelljahr 2020 zusammengesammelt.

Harley mit neuen Konzepten, Indian sichert sich Namen

Im vergangenen Jahr wurde bereits bekannt gegeben, dass Harley-Davidson neue Richtungen einschlagen möchte. Neben dem neuen Elektromotorrad LiveWire, das in den USA bereits in diesem Jahr an den Start gehen wird, sollen im Modelljahr 2020 weitere neue Konzepte folgen. Bestätigt wurden bisher unter anderem ein Adventure-Bike namens Pan America und ein Streetfighter-Modell. In China soll mit der Harley-Davidson 338 ein neues Modell für Einsteiger an den Start gehen. Danach soll die „kleine“ Harley auch in anderen asiatischen Ländern ausgerollt werden. Außerdem bekommen verschiedene bereits erhältliche Bikes einige Updates und neue Farben.

Indian Challenger
Indian
Zuletzt ist dieses erste Bild der Indian Challenger aufgetaucht.

Ganz so weit ist der zweite große Hersteller aus den USA noch nicht. Immerhin ist bereits bekannt, dass sich Indian die beiden Namen „Raven“ und „Renegade“ gesichert hat. Auch erste Bilder sind bereits im Internet aufgetaucht. Zudem hat Indian zuletzt einige neue und mit dem Thunder-Stroke-Motor bestückten Modelle vorgestellt. Der neue Motor mit 1.901 cm³ wird ab 2020 im Großteil der Modellpalette verbaut. Zur Feier des 100-jährigen Jubiläums der Scout spendiert Indian dem besagten Modell eine Sondervariante: die Limited Edition Scout 100th Anniversary. Auch die Bobber gibt es 2020 in einer speziellen Jubiläumsvariante. Die Scout-Reihe wird 2020 von den Modellen Scout, Scout Sixty und Scout Bobber abgerundet.

Kawasaki zeigt einige Neuheiten in Tokio

Bereits vor der EICMA im November wird Kawasaki auf der Tokyo Motor Show einige neue Modelle zeigen. Sicher ist, dass die Japaner ein Naked-Bike mit einem Kompressormotor vorstellen wird. Bereits am 23. Oktober soll das neue Bike, das Z H2 heißen soll, offiziell vorgestellt.

Zweites Teaser-Video zur Kawasaki Z-Supercharge.
Kawasaki
Kawasaki bringt ein neues Naked Bike mit Kompressormotor.

Es ist außerdem sehr gut vorstellbar, dass weitere neue Modelle in Tokio vorgestellt werden könnten. Zudem hat Kawasaki bereits enthüllt, den beiden Retro-Modellen Z 900 RS und Z 900 RS Cafe im Modelljahr 2020 drei neue Lackierungen zu spendieren. Auch die beiden Kompressormodelle H2 Carbon und H2R gehen im kommenden Jahr erneut an den Start. Der Mittelklasse-Sportler Kawasaki Ninja 650 darf sich ebenfalls über einige kleinere Updates freuen.

Honda bringt neue Fireblade

Auch Honda hat Neuheiten für 2020 offiziell angekündigt. Beispielsweise wurde die Honda Africa Twin für das kommende Modelljahr überarbeitet und klarer Richtung Offroad positioniert. Das Fahrwerk wurde modifiziert, die Leistung erhöht und das Gewicht gesenkt. Auch die Adventure Sports profitiert von den Updates. Zudem könnte es noch eine weitere, etwas schwächer motorisierte Africa Twin geben, die in der Kategorie KTM 790 Adventure oder Yamaha Ténéré 700 positioniert wird.

Honda CBR 1000 RR Fireblade Retusche
Young Machine
So in etwa könnte die neue Fireblade aussehen.

Ziemlich sicher dürfen wir uns zudem auf eine neue Fireblade freuen. Beim neuen Supersportler soll der Fokus auf noch mehr Leistung und viel Hightech liegen. HRC will damit im Rennsport endlich ganz groß auftrumpfen. Weiterhin scheinen die Japaner an einem elektrisch angetriebenen Crosser zu arbeiten. Zumindest wurde ein solches Konzeptmodell namens CR Electric in Tokio vorgestellt. Auf der Tokyo Motor Show wird außerdem eine Super Cub im Scrambler Look zu sehen sein, die schon relativ seriennah wirkt. Abgesehen davon wird über ein Comeback der Deauville spekuliert.

Was plant BMW Motorrad?

Was von BMW für 2020 zu erwarten ist, ist bisher noch ziemlich unklar. Sicher ist, dass im Modelljahr 2020 ein neuer Cruiser von BMW auf die Straßen rollen wird. Einen Ausblick darauf hat das Conceptbike BMW Concept R 18, welches auf der Villa d'Este präsentiert wurde, gezeigt. Es ist davon auszugehen, dass das passende Serienmodell auf der EICMA in Mailand vorgestellt wird. Einige Modelle, wie die S 1000 RR, werden für 2020 leicht überarbeitet und in neuen Farben angeboten.

BMW Concept R 18
BMW
BMW wird seinen Cruiser voraussichtlich im kommenden Modelljahr zur Marktreife bringen.

Zudem kamen zuletzt Gerüchte darüber auf, dass die von den Autos bekannten „M-Modell-Bezeichnungen“ auch für Motorräder übernommen werden. Bei den M-Modellen handelt es sich, zumindest bei den BMW-Autos, um die Spitzenmodelle in der jeweiligen Baureihe. Die Spekulationen werden zusätzlich von den zuletzt beim Patentamt angemeldeten Markennamen M 1000 RR, M 1000 XR und M 1300 GS angeheizt. Man darf gespannt sein, was der deutsche Traditionshersteller auf der Herbstmesse in Italien präsentieren wird.

Ducati bringt Naked Bike mit V4-Motor

Die größte Neuheit von Ducati für das kommende Jahr dürfte das neue Streetfighter-Modell sein, das den V4-Motor aus der Panigale übernimmt. Das Serienmodell wird mit ziemlicher Sicherheit auf der EICMA präsentiert werden. Für viel Aufsehen sorgte außerdem der Prototyp Ducati Hypermotard 950 Design Concept, der beim Concors d'Eleganza Villa d'Este gezeigt wurde. Ob der Prototyp auch tatsächlich irgendwann zum Serienbike wird, ist noch gänzlich unklar – wünschenswert wäre es aber in jedem Fall. Kommen wird auch eine weiter verschärfte Version der Panigale V4 R.

Ducati Streetfighter V4
Ducati
Ducati werkelt an einem neuen Streetfighter-Modell mit V4-Motor.

Ansonsten haben wir eine neue Multistrada mit einem V4-Motor bereits als Erlkönig erwischt. Allerdings wird neue V4-Multistrada erst 2021 auf die Straßen rollen. Abgesehen davon ist bereits klar, dass es die Monster 1200 S im Modelljahr 2020 auch als „Black on Black“-Variante geben wird.

Schärfere Katana von Suzuki?

Was Suzuki plant, ist dagegen noch ziemlich unklar. Spekuliert wird über eine neue und etwas schärfere Variante der im vergangenen Jahr präsentieren Suzuki Katana, die in Zusammenarbeit mit Tuner Yoshimura entstehen soll. Im Vorgriff dazu hat Suzuki Frankreich bereits ein Yoshimura-Sondermodell vorgestellt, was allerdings nichts heißen muss.

Suzuki Hayabusa.
Youngmachine
Erwartet uns im Modelljahr 2020 eine neue Hayabusa von Suzuki?

Das auf der Katana basierende und durch einige Bauteile aufgewertete Sondermodell ist in Frankreich auf eine Stückzahl von zehn Exemplaren limitiert. Neben einer „Premium“-Katana wird zudem über eine neue Hayabusa spekuliert. Dabei handelt es sich allerdings lediglich um Gerüchte. Auf der Tokyo Motor Show werden zudem die beiden neuen 250er-Modelle Gixxer SF 250 und Gixxer 250 vorgestellt. Beide Bikes werden esaber nicht nach Europa schaffen.

Triumph gewährt bereits erste Einblicke

Von den großen Herstellern hat sich Triumph bislang noch am meisten in die Karten sehen lassen. Mit der Triumph Rocket 3 R und Rocket 3 GT erwarten uns zwei leistungsstarke Power-Cruiser. Außerdem wurde bereits die Triumph Daytona Moto2 Limited-Edition präsentiert, die ab Februar 2020 in limitierter Stückzahl erhältlich sein soll.

08/2019, Triumph Daytona Moto2 765 Special Edition
Triumph
Die Daytona kommt 2020 in limitierter Stückzahl.

Auch eine neue Triumph Street Striple RS wird 2020 an den Start gehen. Nachdem wir den Neuling bereits häufiger als Erlkönig erwischen konnten, sorgte ein offizielles Teaservideo für endgültige Klarheit. Auch die Modelle Tiger 800 und Thruxton R „Black Edition“ sind uns bereits als Erlkönige vor die Linse gefahren.

Modellflut von KTM?

Es sind uns bereits einige Erlkönige von KTM vor die Linse gefahren, die mit etwas Glück im nächsten Modelljahr als Serienmodell auf die Straßen rollen könnten. Demzufolge könnten 2020 eine neue 390 RC und 390 Adventure ihren Markteintritt feiern. Zudem scheint KTM an einer neuen Duke mit 890 cm³ zu arbeiten.

KTM Duke 890 Erlkönig
Roman Kadicik
Die KTM 890 Duke ist uns während eines Renntrainings vor die Linse gefahren.

Abgesehen davon sollen sich gleich fünf neue Modelle in der Entwicklung befinden, die von einem Motor mit 490 cm³ angetrieben werden. Dabei könnte es sich um die Modelle 490 Duke, RC 490, 490 Adventure, 490 Supermoto und 490 Enduro handeln. Gefertigt wird der neue Zweizylinder-Antrieb übrigens bei Kooperationspartner Bajaj in Indien. Erfreulicherweise denkt KTM auch an den Nachwuchs: Mit der KTM SX-E 5 bringen die Österreicher einen Elektro-Crosser für Kinder.

Yamaha bringt mindestens zwei neue MT-Modelle

Yamaha hat ein Teaserbild auf Twitter veröffentlicht, das ein neues Naked Bike zeigt. Worum genau es sich handelt, ist noch nicht ganz klar. Scheinbar handelt es sich dabei um ein neues MT-Modell. Wir tippen auf ein eher kleineres Modell, möglicherweise eine neue MT-125. Das neue Modell soll bereits am 16. Oktober 2019 enthüllt werden. Auch eine neue oder zumindest stark überarbeitete MT-07 scheint für 2020 in den Startlöchern zu stehen. Anfang Oktober wurde außerdem bereits eine gründlich überarbeitete MT-03 vorgestellt.

Yamaha MT-03 (Modelljahr 2020)
Yamaha
Die Yamaha MT-03 wird für 2020 etwas gründlicher überarbeitet.

Ansonsten durften wir bereits im Spätsommer mit den 2020er-Supersportlern von Yamaha fahren. Die Pressevorstellung der YZF-R1 und YZF-R1M des Modelljahres 2020 stieg auf der Rennstrecke in Jerez. Die Modelle YZF-R6, YZF-R3 und YZF-R125 wird es 2020 in neuen Farbvarianten geben. Zudem darf sich die Yamaha YZ 450 F im kommenden Jahr über größere Updates freuen. Für Thailand hat Yamaha zudem eine Mini-XSR mit 155 cm³ vorgestellt. Auch eine 155er-Tracer wurde dort bereits gesichtet. Gut möglich, dass ähnliche Modelle mit 125 cm³ auch für Europa kommen könnten.

Aprilia, MV Agusta & Co.

Bereits auf der EICMA 2018 hat Aprilia die RS 660 präsentiert, die mit etwas Glück im kommenden Jahr auf die Straßen rollen könnte. Etwas konkreter sieht es dagegen bei MV Agusta aus: die ebenfalls auf der EICMA 2018 präsentierte Superveloce 800 wird nach eigenen Aussagen 2020 an den Start gehen. Allerdings sind bereits jetzt alle verfügbaren Exemplare vergriffen.

Neue Marken drängen auf den Markt

Aufgrund der vielen Gerüchte und Spekulationen ist es nahezu unmöglich, in diesem Artikel alle potentiellen Neuzugänge für 2020 aufzugreifen. Es fällt allerdings auf, dass jede Menge neue Marken auf den Motorradmarkt drängen. Der Fokus hierbei liegt meist auf dem Elektro-Segment. So erwarten uns im kommenden Jahr beispielsweise einige neue Modelle von Zero, Curtiss oder Sur-Ron.

Cezeta Type 506
Cezeta
Viele neue Marken arbeiten verstärkt an neuen Elektro-Modellen. Zudem kehren auch bereits längst vergessene Traditionsmarken mit neuen Konzepten zurück, wie Cezeta mit dem Typ 506 Elektroroller.

In Fachkreisen wird über einen neuen C1-Roller mit Elektroantrieb spekuliert, der von Govecs auf die Räder gestellt werden soll. Der Marktstart soll allerdings frühestens 2021 erfolgen. Auch sonst scheint die Kombination aus Retro und Elektro im Trend zu liegen. Mit dem Cezeta Type 506 soll beispielsweise ein Roller von 1957 auf die Straßen zurückkehren. Der Roller wird als Elektromodell neu aufgelegt und optisch an alte Zeiten erinnern.

Zur Startseite
Ratgeber Recht & Verkehr Beliebte Motorradkurve im Landkreis Lüneburg Beliebte Motorradkurve im Landkreis Lüneburg Pfosten abgesägt

Norddeutsche Behörde zwingt Fahrzeuge mit Pfostenaktion in den...

Mehr zum Thema Neuheiten 2020
Erstmals soll ein Top-Test klären, wie gut ein moderner Stromer fährt – und auch wie lange.
Elektro
Ducati Multistrada 1260 Enduro
Enduro
Ducati Monster 1200 S Black on Black 2020
Naked Bike
Honda CBR 1000 RR Fireblade Retusche
Supersportler