Reifenkennzeichnung

Reifenkennzeichnung

Foto: Fuchs

In den letzten Jahren hat sich ein einschneidender Wechsel in der Reifennormierung vollzogen.

In den letzten Jahren hat sich ein einschneidender Wechsel in der Reifennormierung vollzogen. Bei älteren Reifenbezeichnungen werden die Reifenmaße, wie Reifenbreite, Querschnittsverhältnis Breite/Höhe und Felgendurchmesser, in Zoll (ein Zoll = 25,4 Millimeter) angegeben. Der zugehörige Buchstabe, der Speed Index (SI), kennzeichent die für diesen Reifen zulässige Maximalgeschwindigkeit.

Hat der Reifen die Bezeichnung 4.25/85 H 18 , heißt das: Er ist 4.25 Zoll breit, die Höhe beträgt 85 Prozent der Breite und der Felgendurchmesser mißt 18 Zoll. H bedeutet eine maximale Geschwindigkeit von 210 km/h.


Aktuelle Motorradreifen werden heute nach der japanischen Reifennorm Jatma gekennzeichnet, zum Beispiel mit 150/70 VR 17 V 270.


Hier steht die Zahl 150 für die Reifenbreite in Millimetern, die Reifenhöhe beträgt 70 Prozent der Breite, V benennt die Geschwindigkeitskategorie über 210 Stundenkilometern, und der Buchstabe R legt die Konstruktionsart (bei diesem Beispiel radial) fest. Steht nach dem Speed Index V ein B (VB), so handelt es sich um einen Reifen in Diagonal-Gürtelbauart, auch Bias-Belted-Reifen genannt. Die Zahl 17 gibt den Felgendurchmesser in Zoll an.


Motorradreifen für schnelle Maschinen sind zusätzlich mit einer Zahl für die maximale Geschwindigkeit, hier 270 Stundenkilometer, gekennzeichnet. Ein weiteres Kürzel für die maximale Tragfähigkeit des Pneus, der Load Index oder kurz LI, befindet sich getrennt von den oben genannten Bezeichnungen auf der Reifenflanke. Eine 67 bedeutet zum Beispiel, daß die Tragfähigkeit des Reifens maximal 307 Kilogramm beträgt.


Sehr wichtig bei der Reifenwahl ist der Hinweis auf Schlauchreifen (tube type) und Schlauchlosreifen (tubeless), der ebenfalls getrennt angegeben wird. Nicht weniger wichtig ist auch das ebenfalls verschlüsselte Produktionsdatum des Reifens, die sogenannte DOT-Kennzeichnung. Ist auf der Reifenflanke die Zahl 278 am Ende einer Zahlenkombination zu finden, dann bedeutet das, daß der Reifen in der 27. Kalenderwoche des Jahres 1988 hergestellt wurde.

Zur Startseite
Bekleidung Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Held Sambia 2-in-1-Gore-Tex-Handschuhe Vielseitiger Tourenhandschuh ausprobiert Held In&Motion Airbag-Weste Held In&Motion Airbag-Weste Sicherheit zum Einklipsen und per Abo
Zubehör Kawasaki H2 SX SE Tourerpaket Kawasaki Ninja H2 SX SE Kostenloses Tourer-Paket SW-Motech-Zubehör für die KTM 790 Adventure/R. SW-Motech-Zubehör für die KTM 790 Adventure/R Neue Ausstattung für die Reiseenduro
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland
Anzeige