Simplexbremse

Simplexbremse

Ein einziger Nocken spreizt bei der Simplexbremse die beiden Backen. Er befindet sich, in Drehrichtung gesehen, einmal vor und einmal hinter dem Bremsbacken.

Ein einziger Nocken spreizt bei der Simplexbremse die beiden Backen. Er befindet sich, in Drehrichtung gesehen, einmal vor und einmal hinter dem Bremsbacken. So ergibt sich ein sogenannter auf- und ein ablaufender Backen. Der auflaufende Backen wird beim Bremsen in die Trommel "hineingezogen" und verstärkt somit die Bremswirkung. Der ablaufende Backen hat keine selbstverstärkende Wirkung.

Bei der Simplexbremse sorgt ein einzelner Nocken für die Aufspreizung der Bremsbacken.

Ein einziger Nocken preßt je einen auf- und ablaufenden Backen an die Trommel.

Zur Startseite
Ratgeber Technologie & Zukunft Honda Patent Head-up-Display HUD Honda Patent Head-up-Display für Motorräder

Head-up-Displays kennt man aus dem Automobilbereich schon lange.

Mehr zum Thema Lexikon
Werkstatt
Reifen
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft