Starten

So testet MOTORRAD: Starten

Foto: Yamaha

Während der Test-Runde, auf dem Top-Test-Parcours und mit der 1000 Punkte-Wertung nimmt MOTORRAD jede einzelne Maschine genau unter die Lupe. Auch das Startverhalten wird bewertet.

Manch einer hat sich früher beim Ankicken seines Großen Einzylinders den Fuß verstaucht, wenn der Kolben zurückschlug und der Kickstarter den Fuß mit einem heftigen Schlag malträtierte. Wer mal eine 500er-Maico oder einen getunten Viertakt-Single fuhr, weiß davon ein Lied zu singen. Bei modernen Maschinen ist das Thema Startverhalten dank elektrischer Starter und ausgeklügelter Einspritzelektronik in aller Regel völlig unproblematisch. Solche Hilfsmittel wie Kaltstartanreicherung mittels Choke-Hebel sind ein Relikt früherer Jahre und an aktuellen Maschinen fast nicht mehr zu finden. Alles geht heutzutage automatisch, keine Benzinhähne mehr, keine Tupfer am Vergaser, keine umständlichen Choke-Hebel.

Foto: Hertler
Der Druck aufs Knöpfchen: Moderne Maschinen springen selbst kalt sofort an.

Graduelle Unterschiede im Startverhalten gibt es dennoch. Manche Hersteller schaffen es, dass der Motor selbst nach einer kalten Herbstnacht auf Knopfdruck anspringt, sofort mit nicht oder kaum erhöhter Leerlaufdrehzahl schön rund vor sich hinbrabbelt und schon auf den ersten Metern sauber ohne Aussetzer oder Verzögerung Gas annimmt.

Das wäre der Optimalfall. Mitunter muss man aber auch bei modernen Maschinen noch den Anlasser eine Weile orgeln lassen, oft jubelt die Drehzahl bei kaltem Motor immer noch nach oben, und manchmal will der Motor selbst heutzutage noch nicht so richtig, bevor er betriebswarm ist. Auch kann die Warmlaufphase mehr oder weniger lange dauern. Einige Maschinen brauchen viele Kilometer, bis sie rundlaufen. Das alles führt zu Abzügen im Kriterium Starten, wo maximal zehn Punkte einzufahren sind. Motorräder mit Kickstarter würden noch härter abgestraft - aber die gibt es ja praktisch nicht mehr.

Dauertest-Zwischenbilanz: BMW S 1000 RR Der Supersportler von BMW im Dauertest
Zur Startseite
Bekleidung IXS 207 2.0 Endurohelm IXS 207 2.0 Endurohelm für On- und Offroad-Fahrer Harley-Davidson Boom! Audio Full-Face Helm Harley-Davidson Boom Integralhelm mit Kommunikationssystem
Zubehör BF Racing TireX. BF Racing TireX Radmontagevorrichtung ausprobiert Continental Trail Attack 3 Continental Trail Attack 3 Reiseenduro-Reifen ausprobiert
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi
Anzeige