Unfall im Ausland: Checkliste

Unfall im Ausland: Checkliste

Was nach dem Unfall im Ausland zu tun ist.

Was nach dem Unfall im Ausland zu tun ist:

- Unfallstelle absichern oder absichern lassen.


- Wenn andere am Unfall beteiligt sind, grundsätzlich dafür sorgen, daß die Polizei kommt.


- Fotos machen mit Kennzeichen des Unfallgegners und Lage der Fahrzeuge.


- Die Daten des Unfallgegners wie Versicherungsnummer und Gesellschaft, Adresse, Namen und Telefonnummer notieren, Grüne Versicherungskarte zeigen lassen, besser mitnehmen und später zurückschicken.


- Zeugen suchen, deren komplette Daten aufnehmen.


- Nichts unterschreiben, was man nicht versteht. Bei Verhandlungen mit Polizei und Unfallgegnern wenn irgend möglich einen Dolmetscher hinzuziehen.


- Bei Verletzungen: Im Zweifel immer untersuchen lassen, und sei es nur, um später gegenüber der Versicherung etwas in der Hand zu haben.


- Schutzbriefzentrale anrufen, Telefon: ..................................., Schutzbrief-Nummer: .............................
Bei Fremdverschulden und vor Ort nicht reparablem Motorrad: Die Maschine nicht zum Heimtransport abholen lassen, bevor die gegnerische Versicherung es gesehen hat.


- Bei selbstverschuldetem Unfall: kein Schuldeingeständnis unterschreiben.

Zur Startseite
Ratgeber Recht & Verkehr Yamaha Tenere 700 und BMW R 1250 GS Motorrad-Neuzulassungen Oktober 2019 Top 20 der beliebtesten Motorräder

Die BMW R 1250 GS muss im Oktober 2019 ihren angestammten 1. Platz in der...

Mehr zum Thema Lexikon
Werkstatt
Reifen
Technologie & Zukunft
Technologie & Zukunft