Interaktiver Unfallatlas 2017

Unfallstellen sichtbar gemacht

Wo haben sich Unfälle ereignet? Wer war daran beteiligt? Wo liegen Unfallschwerpunkte? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der neue interaktive Unfallatlas des Statistischen Bundesamts.

Im Jahr 2017 starben 3.180 Menschen bei Verkehrsunfällen in Deutschland, darunter 642 Motorradfahrer. Die Zahl der schwerverletzten Motorradfahrer lag 2017 bei 12.501, bei Kraftradunfällen Leichtverletzte beziffert das Statistische Bundesamt (Destatis) auf 29.850.

Nur Daten aus neun Bundesländern abgebildet

Doch wo passieren die meisten Verkehrsunfälle? Auf welchen Strecken bin ich besonders gefährdet? Welche Kreuzungen oder Autobahnabschnitte sind besonders unfallträchtig? Wo gab es Unfälle mit Verkehrstoten? Waren Pkw, Motorräder, Fahrräder oder Fußgängerinnen und Fußgänger am Unfall beteiligt? Das alles zeigt der der jetzt von den Statistikern veröffentlichte Unfallatlas 2017.

Der Unfallatlas enthält Angaben aus der Statistik der Straßenverkehrsunfälle für die Jahre 2016 und 2017, die auf Meldungen der Polizeidienststellen basieren. In mehreren Bundesländern nimmt die Polizei die Geokoordinaten der Unfälle bei der Unfallaufnahme nicht beziehungsweise noch nicht vollständig auf. Zum Start im September 2018 enthielt der Atlas nur die Unfalldaten von neun Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein). Zum Dezember 2018 kommen nun auch Daten aus den Bundesländern Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Saarlanddazu. Sobald die Geokoordinaten der Unfallstellen in weiteren Bundesländern vorliegen, wird der Atlas nochmals erweitert. 

Nutzer können selbst selektieren

Erstmals werden in dieser interaktiven Karte Unfälle mit Personenschaden nach Straßenabschnitten sowie nach einzelnen Unfallstellen sichtbar gemacht. Unfälle, bei denen nur Sachschaden entstanden ist, wurden nicht integriert. Dabei können Nutzer selbst auswählen, ob alle Unfälle oder nur Unfälle mit bestimmten Verkehrsmitteln angezeigt werden. Eine ergänzende Tabelle enthält Zusatzinformationen – zum Beispiel, ob es sich um einen Unfall mit Verkehrstoten, Schwer- oder Leichtverletzten handelt.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige