Kurioser Unfall

KTM macht Purzelbaum

Nach einem eher harmlosen Auffahrunfall auf einer Landstraße bot sich der Freiburger Polizei ein seltenes Bild: eine KTM 1290 Super Duke R in eher ungewöhnlicher Lage. Oder besser gesagt Stellung.

Abruptes Ende einer Sonntagstour. Weil er unaufmerksam war und offenbar nicht damit rechnete, dass der Fahrer eines silbernen VW Golf bergauf bremsen würde, krachte ein 30 Jahre alter KTM-Fahrer dem VW ins Heck. Der Unfall passiert auf der L 186, einem kleinen Sträßchen im Schwarzwald, das sich von Waldkirch im Breisgau in Richtung des 1.241 Meter hohen Bergs Kandel schlängelt.

Anzeige

Glimpflicher Unfallausgang

Der Aufprall hatte offenbar einige Wucht, so dass der KTM-Fahrer und seine jüngere Beifahrerin über das Autodach geschleudert wurden. Das klingt zwar dramatisch, ging aber noch relativ glimpflich aus: Der Fahrer brach sich bei dem Unfall die Hand. Die Sozia kam mit dem Schrecken davon.

Bemerkenswert für die Freiburger Polizei: Die KTM 1290 Super Duke R hatte sich bei dem Unfall offenbar nach hinten überschlagen. Und nach dem Purzelbaum rückwärts war das 177-PS-Bike auf Lenker und Sitzbank aufrecht auf dem Asphalt gelandet - und wie ein Turner auf der Jagd nach Haltungsnoten so stehen geblieben. Im Bild deutlich zu sehen ist die Delle in der vorderen Felge der KTM, die gegen die Heckkante des VW geknallt war. motorradonline wünscht dem KTM-Fahrer gute Besserung.

KTM im Modelljahr 2018 - alle Farben und Preise

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote