Ölfallen bei Stuttgart

Polizei sucht Hinweise

In der Region nordöstlich von Stuttgart wurden Anfang Oktober drei Straßenabschnitte entdeckt, auf denen vermutlich vorsätzlich Öl auf die Fahrbahn geleert wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Bereits drei mal haben Unbekannte in der Region "Welzheimer Wald" nordöstlich von Stuttgart vermutlich vorsätzlich Schmierstoffe auf Fahrbahnen ausgebracht. Bislang kam nur ein Fahrradfahrer auf den verschmierten Abschnitten zum Sturz und mit leichten Verletzungen davon.

Glücklicherweise keine schweren Unfälle

Der erste Fall, bei dem auch der Radfahrer stürzte, ereignete sich auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Pfahlbronn und Lorch-Straube. Eine zweite Ölfalle wurde  auf der Kreisstraße 1886 zwischen Welzheim-Breitenfürst und Lorch-Strauben festgestellt. Der dritte Vorfall ereignete sich auf der K1883 zwischen Rudersberg-Oberndorf und Althütte-Lutzenberg. Die ermittelnde Polizei geht in allen drei Fällen davon aus, dass das Öl absichtlich ausgebracht wurde.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder sonst verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Telefon 07181/204-0 zu melden.

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige