Top 10 der teuersten Rich List-Bikes

Zwischen 220.000 und 13.000 Euro

Auf Platz 1 der Rich List von JamesEdition steht derzeit die MTT 420 RR. Sie ging für umgerechnet rund 220.300 Euro weg.
Auf Platz 10 der teuersten Bikes, die über die Plattform jamesedition.com verkauft wurden, steht die Ducati 1299 Panigale S.Ab Werk ist die 1299 Panigale nur noch in der R FE-Version erhältlich, die neu 39.900 Euro kostet.Auf der Plattform von JamesEdition wechselte die Gebrauchte für rund 13.400 Euro den Besitzer.Platz 9: 4.400 Meilen hatte die ab Werk schwarze Panigale zum Zeitpunkt des Verkaufs auf dem Zähler, das entspricht rund 7.076 Kilometer.
22 Bilder

JamesEdition ist das Ebay der Reichen. Von seltenen Autos und Motorrädern mit Sammlerwert über Uhren und Schmuck bis hin zu Yachten, Helikoptern und exquisiten Grundstücken ist alles geboten, was auf dem Flohmarkt der Reichen interessant sein könnte.

Das teuerste Bike, das bisher über die niederländische Plattform jamesedition.com verkauft wurde, wechselte für 249.900 US-Dollar, also rund 220.300 Euro den Besitzer. Die MTT 420 RR wird mit 420 PS und 402 km/h Topspeed als schnellstes Serienmotorrad angepriesen. Verbaut sind ein Gasturbinenmotor der Marke Rolls Royce sowie Öhlins-Stoßdämpfer, ISR-Bremsen und BTS-Kohlefaserräder. Eine Heckkamera spielt ihr Bild auf den LC-Bildschirm im Cockpit und ersetzt damit die Seitenspiegel.

Die Gasturbine wird zuerst in Helikoptern verbaut und nach einer festgelegten Anzahl Betriebsstunden ersetzt. Die Firma Marine Turbine Technologies, kurz MTT, verwendet die Triebwerke danach weiter, beispielsweise für Boote, Feuerwehrpumpen und auch Motorräder. In den Tank der 420 RR kommt Diesel oder Kerosin – davon sollte beim Besitzer reichlich vorhanden sein, denn der Verbrauch liegt angeblich bei 78 Liter auf 100 Kilometer. Am besten ist auch immer mindestens ein Ersatzkanister am Start, denn mit dem 34-Liter-Tankvolumen wären nicht einmal 50 Kilometer Reichweite drin. Die Distanz könnte aber theoretisch mit über 400 km/h zurückgelegt werden.

Das Chassis ist aus Aluminium, auf die Turbine gibt es lebenslange Garantie.

5 Ducatis in den Top 10

Auf den Plätzen 2 und 3 stehen zwei Lotus-Bikes, die jeweils für 799.000 Dirham (Währung von Dubai), umgerechnet rund 190.000 Euro, verkauft wurden. Auf Rang 4 steht ein Bike aus Maranello. Richtig, das ist die Ferrari-Stadt. Die Vins Duecinquanta ist sehr leicht, sehr schnell und sehr teuer: 50.000 Euro wurden für den straßenzulassungsfähigen italienischen Zweitakter bezahlt. Den Abschluss der Top 5 macht eine Yamaha MT-01, die für 45.000 Euro verkauft wurde.

Überblick Top 10 der teuersten Bikes

Was dann folgt: Ducati, Ducati, Ducati, Ducati, Ducati. Die AMG-Diavel für umgerechnet 29.000 Euro, die GT 1000 für rund 16.000 Euro, die Panigale 959 Corse für rund 14.100 Euro, die Panigale 1199 S für rund 13.800 Euro und die Panigale 1299 S für rund 13.400 Euro – alle gebraucht, wohlgemerkt.

PlatzModellSumme
(gerundet; in EUR)
1.MTT 420 RR220.300
2.Lotus C-01 PCM191.900
3.Lotus C-01191.800
4.Vins Duecinquanta50.000
5.Yamaha MT-0145.000
6.Ducati Diavel AMG29.000
7.Ducati GT 100015.900
8.Ducati 959 Panigale Corse14.100
9.Ducati 1199 Panigale S13.800
10.Ducati 1299 Panigale S13.400

Jede Woche die wichtigsten Motorradinfos direkt aus der Redaktion

Artikel teilen

Anzeige