Somewhere Else Tomorrow (Teil 2)

Fortsetzung der Weltreise-Doku geplant

Vom mehrfach preisgekrönten Motorrad-Reisefilm Somewhere Else Tomorrow wird es einen zweiten Teil geben. Ein erster Clip ist schon im Netz zu sehen; eine ausführliche Reportage steht in MOTORRAD 23/2017.

Nach dem ersten Teil von „Somewhere Else Tomorrow“ (von Deutschland über Indien bis nach Australien) haben Daniel Rintz und Josephine Flohr ihre Weltreise fortgesetzt.

Auf zwei nicht mehr ganz neuen BMW sind sie von Nord- nach Südamerika und anschließend die Westküste Afrikas hoch wieder heim nach Berlin und Dresden gereist. Dabei haben sie in drei Jahren üppig Material für Teil 2 des bildgewaltigen Weltreisefilms gesammelt. Unter www.open-explorers.com ist bereits jetzt ein beeindruckender Appetithappen zu sehen.

Der vier Minuten lange Clip ist gleichzeitig der Start einer Crowdfunding-Kampagne, um professionellen Schnitt, Vertonung und Herstellung der Fortsetzung von "Somewhere Else Tomorrow" zu finanzieren. Wer sich an der Entstehung des Films beteiligen will, kann sich auf der Website über Details informieren.

Als neuer Film soll Teil 2 von "Somewhere Else Tomorrow" - der genaue Titel steht noch nicht fest - Ende 2018 erscheinen. Wer die faszinierenden Aufnahmen aus Nord- und Süd-Amerika sowie aus Afrika gesehen hat, freut sich jetzt schon drauf.

Über den letzten Teil der Weltreise veröffentlicht MOTORRAD in Ausgabe 23/2017 (erscheint am 27. Oktober) eine ausführliche Reportage mit faszinierenden Fotos aus Afrika. Sie beschreibt die Abenteuer des Paars auf dem Weg zurück nach Europa und schildert, wie ein zunächst ärgerlicher Defekt des alten Zweiventil-Boxers den beiden möglicherweise das Leben gerettet hat.

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote