Honda PCX 125 mit Euro4-Homologation

2,11 Liter Kraftstoff für 100 km

Foto: Honda 11 Bilder

Der Honda PCX 125 wird für den Modelljahrgang 2017 auf die Euro4-Abgasnorm homologiert. Die Start-Stopp-Automatik bleibt ihm erhalten, ebenso das LED-Licht und die 12-Volt-Bordsteckdose.

Der Honda PCX 125 wendet sich an Pragmatiker, die einen kompakten, sparsamen Stadtflitzer suchen und Freude an einem gemäßigt futuristischen, nicht überstyltem Design haben.

Zur Sparsamkeit trägt die Start-Stopp-Automatik bei, die den Motor nach drei Sekunden Stand im Leerlauf - beispielsweise an einer roten Ampel - abstellt und ihn beim Dreh am Gasgriff wieder startet. Dieses Feature ist nach Herstellerangaben für bis zu 5 Prozent Kraftstoffeinsparung gut, kann bei Bedarf aber auch leicht abgeschaltet werden.

Der Honda PCX 125 kommt gemäß WMTC-Messung ("Worldwide harmonized Motorcycle Test Cycle") mit einem Liter Kraftstoff bis zu 47,4 Kilometer weit. Das entspricht einem Verbrauch von 2,11 Litern/100 km. Der 8 Liter große Tank reicht damit für deutlich über 350 Kilometer.

Sparsam ist der Honda PCX 125 auch beim Stromverbrauch: Alle Elemente der Beleuchtungsanlage sind in LED-Technik ausgeführt.

Die klappbare Sitzbank des Honda PCX 125 ist selbstverständlich abschließbar und wird - keinefalls selbstverständlich - von einem Dämpferelement offen gehalten. Im Staufach darunter soll ein Integralhelm Platz finden. Zusätzlichen Stauraum beispielsweise für eine Getränkeflasche oder -dose findet der Fahrer innen links in der Verkleidung. Dort ist außerdem die 12-Volt-Bordsteckdose platziert, mit der sich z. B. ein Smartphone laden lässt.

Das Team aus Scheibenbremse vorn und Trommelbremse hinten ist mit einer einfachen Kombibremse (Single-CBS / Combined Braking System) ausgestattet: Der rechte Bremshebel beaufschlagt zwei der drei Kolben im vorderen Bremssattel, der linke Bremshebel wirkt auf die hintere Bremse und auf den dritten Kolben vorn.

Im Cockpit zeigt der Honda PCX 125 die Geschwindigkeit auf einem großen analogen Tachometer an. Tages- und Gesamtkilometerzähler, eine Uhr, eine Kraftstoffstandsanzeige und die nötigen Kontrollleuchten ergänzen das Anzeige-Element.

Als Zubehör sind ab Werk unter anderem eine Alarmanlage, ein Gepäckträger, ein 35-Liter-Topcase, ein Bügelschloss, ein Windschild sowie eine Abdeckung erhältlich.

Der Honda PCX 125 ist in den Farben Pearl Cool White, Moondust Silver Metallic, Pearl Siena Red, Matt Carbonium Grey Metallic und Pearl Havana Brown erhältlich. Den Preis für den 2017er-Euro4-Honda PCX 125 hat der Hersteller noch nicht bekannt gegeben; das aktuelle Modell steht mit 2995 Euro zzgl. 155 Euro Nebenkosten in der Preisliste.

Technische Daten Honda PCX 125

Foto: Honda
Honda PCX 125, Modelljahr 2017.

Antrieb: Flüssigkeitsgekühlter ohc-Einzylinder-Viertakt-Motor mit zwei Ventilen, Bohrung/Hub 52,4/57,9 mm, 125 cm³, Verdichtung 11:1, 8,6 kW (11,7 PS) bei 8500/min, 12 Nm bei 5000/min, automatische Fliehkraftkupplung, stufenlose Keilriemenautomatik

Fahrwerk/Räder:  Stahlrohrrahmen mit Unterzug, Telegabel vorn, Antriebsschwinge mit zwei Federbeinen hinten, Federweg v/h 100/75 mm, 5-Speichen-Gussräder aus Leichtmetall, Reifen vorn 90/90-14, hinten 100/90-14, 220-mm-Einzelscheibenbremse mit Dreikolben-Schwimmsattel vorn, 130-mm-Trommelbremse hinten, Single CBS

Maße und Gewichte: Länge/Breite/Höhe 1930/740/1100 mm, Radstand 1315 mm, Lenkkopfwinkel 63 Grad, Nachlauf 86 mm, Sitzhöhe 760 mm, Gewicht (vollgetankt) 130 kg

Zur Startseite
Bekleidung iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer Büse Damenstiefel D50 Büse Damenstiefel D50 Wasserdicht mit schlankem Schnitt
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland