Praxistest: Sidi-Supermoto-Stiefel

Kunststoff-Knieschleifer schützen die Lederkombi beim Asphaltkontakt, folglich sollte Plastik auch das Leben von Motocross-Stiefelsohlen im Supermoto-Einsatz verlängern. Dachte sich der italienische Hersteller Sidi: Für sein Top-Modell Flex Force SRS (319 Euro) gibt’s jetzt ein so genanntes Slider-Kit (15 Euro), das kinderleicht zu montieren ist.
Und damit fahren? Auch kinderleicht. Die aalglatten Slider bremsen auf Asphalt nicht unangenehm ab, bieten indes genügend Grip, um das Gleichgewicht zu retten, wenn das Rad wegrutscht. Ohne Motorrad fühlt man sich bei der Fortbewegung allerdings wie in der Eishalle. Und für den Wechsel des abgenutzten Slider-Kits ist Weitsicht gefragt, denn falls die Schraubenköpfe ebenfalls flachgeschliffen sind, helfen nur noch
Notschrauber-Künste. Je nach Asphalt und Fahrstil sind die Schleifer schon nach zwei, drei Veranstaltungen hinüber. Bezugsquelle: Zupin Moto Sport, Telefon 08669/8480, www.zupin.de.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote