Superbike-WM in Sugo/J: QualifikationErste Pole Position für Honda-Werksfahrer Colin Edwards

Sugo/J (mro) – Der amerikanische Honda-Werksfahrer Colin Edwards hat es geschafft: Im Training zum dritten Superbike-WM-Lauf des Jahres 2000 verwies er im Einzel-Zeitfahren (Superpole) auf der Rennstrecke in Sugo/Japan die bei ihrem Heimrennen traditionell starken japanischen Wild Card-Werksfahrer in die Schranken und holte sich mit der Bestzeit von 1'29.519 Minuten den besten Startplatz für die morgigen Rennen – seine erste Pole Position in diesem Jahr auf der neuen Zweizylinder-Werks-Honda. Die zweitbeste Zeit fuhr Yamaha-Werksfahrer Noriyuki Haga (J, 1'29.621), ein regulärer Teilnehmer der Superbike-Weltmeisterschaft. Superbike-Fans wissen: Edwards und Haga haben bei den ersten Rennen der laufenden Saison im direkten Duell bereits für extrem spannende Szenen gesorgt. Im Qualifikationstraining hatten japanische Wild Card-Werksfahrer noch die ersten fünf Ränge belegt, allen voran die Suzuki-Piloten Akira Ryo (1'29.616) und Keiichi Kitagawa (1'29.621).

Erste Superbike-Pole Position mit der Zweizylinder-Honda: Colin Edwards in Sugo/JFoto: Kirn
Für einen schönen Erfolg aus deutscher Sicht sorgten beim Qualifikationstraining der Supersport-WM die deutschen Fahrer des Alpha-Technik-Yamaha-Teams, Christian Kellner und Jörg Teuchert. Kellner markierte mit 1'33.772 Minuten Bestzeit vor Karl Mudderidge (AUS/Honda, 1'33.859), Teuchert wurde mit einer Rundenzeit von 1'33.954 Minuten Fünfter.

Vollständige Ergebnisse auf der Superbike-WM-Homepage.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote