Bonhams-Auktion in Stafford

Raritäten unter dem Hammer

1958er-Ducati 125cc Trialbero, Schätzwert 32.000 bis 39.000 Euro - bicht verkauft
1912er-Williamson 964cc 8HP, Schätzwert 42.000 bis 48.000 Euro - Angebot zurückgezogen1923er-FN 8HP 750 T Four, Schätzwert 32.000 bis 38.000 Euro, verkauft für 34.340 Euro (inkl. Aufgeld)1926er-Brough Superior 981cc, Schätzwert 89.000 bis 110.000 Euro, verkauft für 151.624 Euro (inkl. Aufgeld)1940er-Zündapp KS600-Gespann, Schätzwert 17.000 bis 21.000 Euro, verkauft für 42.582 Euro (inkl. Aufgeld)14 Bilder

Das Auktionshaus Bonhams versteigerte am Sonntag, den 23. April 2017 in Stafford/England (zwischen Birmingham und Manchester) über 200 Motorräder, darunter Raritäten, Rennmotorräder und Fahrzeuge aus prominentem Vorbesitz.

Eines der vielversprechendsten Objekte verbarg sich hinter Los #218: die 250er-Grand-Prix-Ducati mit desmodromisch gesteuertem Reihenzweizylinder (Motornummer ursprünglich DB21, mit DB22 überprägt). Mike Hailwood gewann 1960 ihr Debütrennen, die "Hutchinson 100" in Silverstone, und verbesserte dabei den Rundenrekord für 250er.

Später war das Motorrad im Besitz des kürzlich verstorbenen Formel-1- und Motorrad-Weltmeisters John Surtees, der von Ken Sprayson einen neuen Rahmen für diese Ducati konstruieren ließ.

Die 1960er-Ducati 250cc DOHC Grand Prix Racing hatte ein Sachverständiger auf einen Wert von 95.000 bis 120.000 Euro taxiert, es fand sich allerdings bei der Bonhams-Auktion kein Käufer; gleiches galt für die 1958er-Ducati 125 cc Trialbero (großes Bild).

Außerdem bot Bonhams in Stafford unter anderem an:

  • eine 1912er-Williamson 964cc 8HP, Schätzwert 42.000 bis 48.000 Euro - Angebot zurückgezogen
  • eine 1923er-FN 8HP 750 T Four, Schätzwert 32.000 bis 38.000 Euro - verkauft für 34.340 Euro
  • eine 1926er-Brough Superior 981cc, Schätzwert 89.000 bis 110.000 Euro - verkauft für 151.624 Euro
  • ein 1940er-Zündapp KS600-Gespann, Schätzwert 17.000 bis 21.000 Euro - verkauft für 42.582 Euro
  • eine 1942er-Harley-Davidson 61CI Knuckehead, Schätzwert 36.000 bis 42.000 Euro - nicht verkauft
  • eine 1948er-Velocette 350, Weltmeister-Motorrad von 1949 unter Freddie Frith, zweifacher Junior-TT-Sieger, Schätzwert 140.000 bis 180.000 Euro - verkauft für 162.326 Euro
  • eine 1958er-Ducati 125cc Trialbero, Schätzwert 32.000 bis 39.000 Euro - nicht verkauft
  • eine 1972er-Seeley-Suzuki TR 500 Racing, Schätzwert 15.000 bis 20.000 Euro - verkauft für 13.049 Euro
  • eine 1972er-Ducati Formula 750 Imola Replica, Schätzwert 30.000 bis 36.000 Euro - Angebot zurückgezogen
  • eine 1973er-MV Agusta 750 S, Schätzwert 71.000 bis 110.000 Euro - verkauft für 79.383 Euro
  • eine 1988er-Ducati 851 "Superbike-Kit", Schätzwert 23.000 bis 29.000 Euro - verkauft für 24.038 Euro
  • eine 1998er-MV Agusta F4 Serie Oro, 750 cm³, ungefahren, Schätzwert 33.000 bis 43.000 Euro - verkauft für 43.956 Euro
  • eine 2011er-Norton Commando 961 SE, Schätzwert 17.000 bis 19.000 Euro - Angebot zurückgezogen
  • ...

Die Aufzählung muss an dieser Stelle enden; man weiß gar nicht, welche Exemplare man noch erwähnen soll. Details zur Auktion, zu allen Losen und zu den erzielten Preisen unter www.bonhams.com/stafford.


Der Auktionsort: Stafford Showground Ltd, Weston Road

Anzeige

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote