Fahrbericht MV Agusta Brutale 800 RR (2018)

Endlich mit Euro 4-Dreizylinder

Neu am Motor: Zylinderkopf, Ventile, Ein- und Auslassnocken, Ausgleichswelle, Getriebe und Blipper (hoch und runter) überarbeitet.
Der wassergekühlte Dreizylinder Reihenmotor der MV Agusta Brutale 800 RR erfüllt nun die Euro 4-Norm.Neu am Motor: Zylinderkopf, Ventile, Ein- und Auslassnocken, Ausgleichswelle, Getriebe und Blipper (hoch und runter) überarbeitet.Neu am Fahrwerk: Aluräder (leichter), Lenkungsdämpfer, Radstand (länger), Rachlauf (leicht erhöht).Die MV Agusta Brutale 800 RR gibt es in zwei farben: Weiß/Schwarz und Rot/Schwarz.
21 Bilder

Unsere Italien-Korrespondentin Eva Breutel fuhr die komplett überarbeitete MV Agusta Brutale 800 RR mit dem neuen Euro 4-Dreizylinder. So viel vorab: An den 140 PS soll sich nichts geändert haben.

Ganz schön spät kommt die Euro 4-Anpassung, aber dafür gewaltig. Denn trotz der strengeren Norm hat die MV Agusta Brutale 800 RR keines ihrer 140 PS verloren. Optisch hat sich nichts geändert, dafür fährt die rassige Schönheit jetzt noch besser, noch geschmeidiger, noch zielstrebiger.

Anzeige

Soundcheck der Euro 4-Brutale

MV Agusta Brutale 800 RR kostet 15.670 Euro

Selbst Neulinge dürften sich im Sattel des kompakten Naked Bikes wie zu Hause fühlen – aber nur, solange sie nicht allzu sehr am Gas ziehen, denn dann zischt die MV Agusta Brutale 800 RR ab wie von der Tarantel gestochen. Überarbeitet wurde am der Brutale RR praktisch alles, vom Motor über die Elektronik bis zu betörenden Sound, der jetzt zwar leiser, aber dafür intensiver ertönt.

Während die MV Agusta Brutale 800 RR selbst ein Freudenspender erster Güte ist, fällt die Freude beim Blick aufs Preisschild eher verhalten aus: 15.670 Euro plus Nebenkosten sind für die RR fällig. Zugegeben, die Verarbeitung ist allererste Sahne, ebenso die Komponenten und das Fahrwerk. Die Technik allerdings ist ist nicht auf dem allerneuesten Stand: So fehlen beispielsweise ein Kurven-ABS oder ein TFT-Display einschließlich Connectivity.

Mehr über die Brutale 800 RR und die Pläne von MV Agusta findet ihr in MOTORRAD 9/2018.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote