Niewrzol
21 Bilder

Suzuki GSX 250 R (2017)

Kleiner Freund für jedermann

Suzuki möchte in der immer weiter erstarkenden Motorradklasse zwischen 200 und 400 cm³ auch ein Wörtchen mitreden und lanciert den kleinen Sporttourer GSX 250 R.

Die Suzuki GSX 250 R stellt schon im Namen Distanz zur Supersport-Familie her, indem sie das R hinter die Hubraumkennzeichnung rückt. Dem braven 25-PS-Reihentwin, der schon aus dem Naked Bike Inazuma bekannt ist, wird diese Einschätzung durchaus gerecht. Über der oberen Gabelbrücke angebrachte Lenkstummel bestätigen die eher touristische als sportliche Grundausrichtung der Suzuki GSX 250 R.

Suzuki legt in der Vorstellung der GSX 250 R auch deutlich größeren Wert auf sportliches Aussehen und gut kontrollierbare Leistungsentfaltung, agiles Handling und eine bequeme Fahrhaltung. Sie soll sowohl für den Pendelverkehr als auch für große Touren geeignet sein und eine entsprechend breite Klientel ansprechen: zum einen die Einsteiger in die Welt der sportlichen Motorräder, zum anderen jene, die "später im Leben in die Welt der Zweirad-fahrenden Vergnügungen" zurückkehren wollen.

Wer auch immer auf die Suzuki GSX 250 R steigt, soll ein auf niedrige und mittlere Drehzahlen optimierten, leicht langhubig ausgelegten Motor treffen, der sich zwischen 20 und 90 km/h am wohlsten fühlt. Er benötigt (nach WMTC-Standards gemessen) nur knapp 3 Liter Kraftstoff für 100 Kilometer. Dank ihrem 15-Liter-Tank beträgt die Reichweite der Suzuki GSX 250 R demnach theoretisch etwa 480 km.

Das Cockpit der Suzuki GSX 250 R ist größtenteils in LCD-Technik ausgeführt und selbstverständlich hinterleuchtet. Es umfasst Drehzahlmesser, Tachometer, zwei Tages- und einen Gesamtkilometerzähler, Ganganzeige, Restreichweite, Durchschnittsverbrauch, Tankfüllstand, Zeituhr sowie LED-Anzeigen für Ölwechselintervalle. Kontrolleuchten für Blinker, Fernlicht, Leerlauf, ABS, Kühlmitteltemperatur, Öldruck und eine allgemeine Fehleranzeige.

Die Heckleuchte sowie Positions-/Tagfahrleuchten sind ebenfalls als LEDs ausgeführt; Richtungswechsel signalisieren Klarglasblinker.

Die Suzuki GSX 250 R wird voraussichtlich in Schwarz und Weiß sowie in einem Rennsport-Dekor erhältlich sein.

Read more about the Suzuki GSX 250 R, DL 250, GSX-S 125 and Burgman 400 in English

Technische Daten Suzuki GSX 250 R

Antrieb: Flüssigkeitsgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Reihenmotor, eine obenliegende Nockenwelle, zwei Ventile pro Zylinder, Bohrung/Hub 53,5/55,2 mm, 248 cm³, Verdichtung 11,5:1, 18 kW (25 PS) bei 8000/min, 23 Nm bei 6500/min, Sechsganggetriebe, Kette

Räder und Bremsen: 10-Speichen-Gussräder, Reifen vorn 110/80-17, hinten 140/70-17 (IRC RC-01F/R), je eine Bremsscheibe vorn und hinten

Maße und Gewicht: Länge/Breite/Höhe 2085/740/1110 mm, Radstand 1430 mm, Nachlauf 104 mm, Sitzhöhe 790 mm, Tankinhalt 15 Liter, Gewicht (inkl. ABS) 181 kg

Zur Startseite
Motorräder Tourer Honda Goldwing im Dauertest. Honda Gold Wing GL 1800 im 100.000 km-Dauertest Schon 49.377 Kilometer auf der Uhr

Am 17.4.2018 konnte die Redaktion MOTORRAD eine Honda Gold Wing GL 1800 in...

Suzuki Motorrad GSX 250 R
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Marktangebote 0
Alles über Suzuki Motorrad GSX 250 R
Mehr zum Thema EICMA
Teaser Kawasaki Z 1000 Kompressor
Naked Bike
08/2019, Triumph Daytona Moto2 765 Special Edition
Supersportler
EICMA 2019 Plakat ohne Text
Events
Naked Bike