fact

Fahrbericht Moto Guzzi V7 Stone

Einfach alles

Die Moto Guzzi V7 macht ihrem Fahrer alles ganz einfach und hat doch alles, was ein Motorrad braucht. Jetzt sogar ein paar PS mehr.

Moto Guzzi V7 Stone (Special/Racer)

Motor
Luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-90-Grad-V-Motor, eine untenliegende, kettengetriebene Nockenwelle, zwei Ventile pro Zylinder, Tassenstößel, Stoßstangen, Kipphebel, Nasssumpfschmierung, Einspritzung, Ø 38 mm, geregelter Kat, Lichtmaschine 350 W, mechanisch betätigte Einscheiben-Trockenkupplung, Fünfganggetriebe, Kardan.
Bohrung x Hub 80,0 x 74,0 mm
Hubraum 744 cm³
Nennleistung 37,5 kW (51 PS) bei 6200/min
Max. Drehmoment 58 Nm bei 5000/min
Fahrwerk
Doppelschleifenrahmen aus Stahl, Telegabel, Ø 40 mm, Zweiarmschwinge aus Stahl, zwei Federbeine, verstellbare Federbasis (Racer: auch Zug- und Druckstufenverstellung), Scheibenbremse vorn, Ø 320 mm, Doppelkolben-Schwimmsättel, Scheibenbremse hinten, Ø 260 mm, Doppelkolben-Schwimmsattel.
Alu-Gussräder (Special/Racer: Speichenräder)
2.50 x 18; 3.50 x 17
Reifen 110/90 18; 130/80 17
Maße + Gewichte
Radstand 1449 mm, Lenkkopfwinkel 62,5 Grad, Nachlauf 109 mm, Federweg v/h 130/118 mm, Leergewicht* 179 kg, Tankinhalt/Res. 22,0/4,0 l.Garantie zwei Jahre
Farben Stone: Schwarz, Weiß; Special:
Weiß/Rot, Gelb/Schwarz; Racer: Alu poliertPreisStone: 7735 Euro;
Special: 8235 Euro; Racer: 9435 Euro Nebenkosten 255 Euro

Zur Startseite
Motorräder Motorräder BMW G 310 R Dauertest Mona Pekarek Motor gerichtet, Test geht weiter BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest

BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest

Moto Guzzi V7
Artikel 0
Tests 0
Modelljahre 0
Alles über Moto Guzzi V7