Racebike Klein-Yamaha MT-01

Wuchtbrumme

Foto: K

Dominik Kleins Interpretation der Yamaha MT-01 stellt die gewöhnlichen Maßstäbe für sportliche Motorräder in den Schatten ihres massiven Auftritts.

Powered by

Klein MT-01

Moderate 128 PS bei 244 kg. Nicht gerade die optimalen Werte, um beim PS-Tuner-GP inmitten starker Tausender mit über 200 PS und wieselflinker Sechshunderter um Rundenzeiten zu feilschen. Das hat Dominik Kleins neueste Interpretation der Yamaha MT-01 auch gar nicht nötig. Denn wer die behäbige, eigenwillige Serienvariante kennt, wird von Kleins Tuningbike begeistert sein. Allein zwischen den Fahrwerken liegen Welten: Das voll einstellbare, zugunsten der Schräglagenfreiheit verlängerte Öhlins-Federbein und die ebenfalls schwedische Gabel der Klein MT-01 sprechen toll an, wirken gut ausbalanciert und liefern erstklassiges Feedback.

Auch am Kurveneingang überrascht die Klein-Yamaha erfahrene MT-01-Piloten: Während die Serie förmlich durch die Kurve gekämpft werden muss, winkelt die edle Schwarze dank speziell angefertiger PVM-Räder und der aufgezogenen Bridgestone BT 016 willig ab, liegt satt in der Kurve und wird auch bei Bodenwellen nicht unruhig.

Klein-MT 01

Die 194 Nm der Klein MT-01 schieben souverän, der Drehmomentverlauf ist aber recht spitz.

Allerdings bleibt die Klein’sche MT-01 ein Schwergewicht, das in Schräglage etwas nach außen schiebt – trotz aufwendiger Schlankheitskur: Allein die Akrapovič-Titan-Komplettanlage spart satte 10 Kilogramm gegenüber der Serie; gemeinsam mit den leichten Rädern, 320 Millimeter großen Galfer-Wave-Bremsscheiben sowie etlichen Carbon- und Titanteilen sind es 23 kg Ersparnis. Dabei gelingt es Klein, mit seinen Tuningmaßnahmen nicht nur die Funktion, sondern auch die Optik der Edel-Yamaha zu verbessern: Die blau eloxierten, drei- und vierfach geklemmten Gabelbrücken, der mit Pazzo-Hebeln bestückte LSL-Lenker und die ebenfalls blaue BKG-Fußrastenanlage – alles sieht schick aus und macht die MT-01 besser. Letzteres gilt auch für die Arbeit am Motor, dem abgesehen von blauen Stoßstangengehäusen die Veränderungen nicht anzusehen sind. Stattdessen rückte Klein den Innereien des langhubigen V2 zu Leibe, vergrößerte durch 3 mm mehr Bohrung den Hubraum auf 1775 cm³, überarbeitete den Kopf, erhöhte die Verdichtung und tauschte Ventile, Nockenwellen, Drosselklappenkörper sowie Ansaugtrichter.

Auf elektronischer Seite passt ein Powercommander das Benzin-Luftgemisch der neuen Motor-Auspuffanlagen-Kombination an, ein geänderter Zündrotor soll dessen Verbrennung optimieren. Besonders die Drehmomentkurve profitiert von diesen Maßnahmen und kratzt mit 194 Nm knapp an der 200er-Marke. Um diese Gewalt unbeschadet ans Hinterrad zu übertragen, verstärkte Klein zusätzlich das Getriebe. Auf der Piste macht das bullige Japan-Big-Bike jede Menge Spaß. Ab 3000/min schiebt die MT-01 begleitet von leicht vibrierenden Lenkerenden selbstbewusst und souverän nach vorn – Coolness statt Drehzahl. Der Schaltautomat funktioniert auch bei 5000/min noch problemlos und ermöglicht weiche, saubere Gangwechsel. Auf der Bremse fühlt sich die MT-01 ebenso wohl. Die Sechskolbenanlage mit Belägen von AP-Racing verzögert trotz leicht wanderndem Bremshebel standesgemäß und beruhigt mit einem immer griffigen Druckpunkt. Die größte Überraschung zum Schluss: Kleins MT-01-Version ist beinahe landstraßentauglich – abgesehen von der zu lauten Auspuffanlage und der massiven Mehrleistung. Aber allein mit dem Fahrwerksumbau und der scharfen Optik wird sie ihre Fans vermutlich sehr begeistern.

Gewicht 244,4 kg vorn/hinten 52,0/48,0 % Leistung 128 PS Preis ca. 29000 Euro Kontakt Motorrad Klein GmbH, Pachtener Straße 32, 66763 Dillingen, Tel. 06831/73140, www.yamaha-klein.de
Klein-Yamaha MT-01

Zur Startseite
Bekleidung Held Online-Konfigurator Held Online-Konfigurator Individuelle Kombi, personalisierte Handschuhe HJC C70. HJC C70 Integralhelm mit Sonnenblende ausprobiert
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
1000PS
Anzeige
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland