KTM
38 Bilder

Rückruf KTM 1290 Super Adventure

Überprüfung des Federbeins

Die Rückrufaktion betrifft weltweit alle KTM 1290 Super Adventure der Modelljahre 2015 und 2016. Das semiaktive Federbein muss überprüft und ein Softwareupdate durchgeführt werden.

Die KTM-Meldung lautet wie folgt:

"Bei routinemäßigen Marktbeobachtungen hat KTM festgestellt, dass es am semiaktiven Federbein der KTM 1290 SUPER ADVENTURE MJ2015/2016 zu Undichtigkeiten am Stecker kommen kann. Dieser Ölverlust kann zu Schäden im Inneren des Federbeins und damit zu einer Funktionsbeeinträchtigung führen. Im Zuge dieser Überprüfung auf Undichtigkeit werden alle Dämpfungssteuergeräte (SCU) der betroffenen Fahrzeuge mit einer neuen Softwareversion für das semiaktive Federbein bespielt, die den aktuellsten Entwicklungsstand darstellt.

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder werden mittels persönlichem Schreiben von KTM informiert und gebeten, umgehend einen autorisierten KTM-Händler zwecks Terminvereinbarung zu kontaktieren. Zudem kann im Bereich „Service“ auf der KTM-Webseite online überprüft werden, ob das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.

Die Überprüfung sowie das Softwareupdate des semiaktiven Federbeins kann ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen. Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung."

Zur Startseite
KTM 1290 Super Adventure/S
Artikel 0 Tests 0 Modelljahre 0 Videos 0 Marktangebote 0
Alles über KTM 1290 Super Adventure/S
Mehr zum Thema Rückruf
Triumph Street Triple RS (2019).
Verkehr & Wirtschaft
Royal Enfield Interceptor INT 650. (Orange Crush)
Verkehr & Wirtschaft
KTM 790 ADVENTURE R RALLY
Verkehr & Wirtschaft
Indian Challenger
Verkehr & Wirtschaft