Hanko Yamaha XSR 700

Wie der Schreiner kann’s keiner

Hanko Yamaha XSR 700 von George Woodman.
Hanko Yamaha XSR 700 von George Woodman.Hanko Yamaha XSR 700 von George Woodman.Hanko Yamaha XSR 700 von George Woodman.Hanko Yamaha XSR 700 von George Woodman.17 Bilder

Holz als Werkstoff an einem Motorrad ist ungewöhnlich, selbst an einem Custombike. Die Hanko Yamaha XSR 700 trägt reichlich davon stolz vor der Brust, dem Kühler und dem Bug.

Im Rahmen des Yard Built-Programms bietet Yamaha talentierten Customizern die Möglichkeit ihre Träume zu verwirklichen.  Yamaha stellt dabei das Basisbike, die Umbauer bringen ihre Ideen ein.

George Woodman ist Schreiner, Möbeldesigner und Innenarchitekt und das sieht man seiner Hanko XSR 700, die in eben diesem Yard Built-Programm entstanden ist, auch an.

Anzeige

Verkleidungsteile aus Gitarrenholz

Woodman ist natürlich ein Künstlername, allerdings ein sehr passender, da sich der Franzose Sebastien aus Biarritz beruflich und auch an seinem Hanko-Custombike viel mit Holz beschäftigt. Weitere Inspiration steuert die Yamaha-E-Gitarren-Familie Revstar bei. Hiervon leiten sich die aus Ebenholz gefertigte Lampenmaske, die Kühlerverkleidung, der Bugspoiler sowie seitliche Rahmenschoner und der Kettenschutz ab. Sprichwörtlich aus den Vollen geschnitzt ist dagegen der Einmannsitzhöcker, der bis auf den Tank reicht. Für etwas Bequemlichkeit sorgt eine gesteppte Lederauflage.

Vervollständigt wird die neue Linienführung durch ein Tankcover, einen neuen Vorderradkotflügel und einen Bugspoiler, der den Vorschalldämpfer verbirgt. Diese Bauteile entstehen aus Corian, einem Hightech-Kunststoff von Dupont, der normalerweise im Küchenbau Anwendung findet.

Während vorne ein LED-Scheinwerfer Schneisen in die Nacht schneidet, schmiegt sich das LED-Rücklicht unauffällig ins Rahmenheck.

Yamaha Yard Built Projects

Custom-Teile sollen in Kleinserie kommen

Weil die Hanko nicht nur gut aussehen, sondern auch gut fahren soll setzt Sebastien bei Gabel und Federbein auf guten Stoff von Öhlins, die mit schwarzem Lackkleid und Faltenbälgen ihre Herkunft gut verbergen. Über den Tank gestreckt greift der Pilot in neue Stummellenker und bettet die Füße auf Rasten von Gilles Tooling, während der Zweizylinder unter ihm durch K&N-Filter Frischluft schnüffelt und durch eine Under-Engine-Ixrace-Auspuffanlage mit rechteckigen Stummelendrohren seine Lebenslust in die Landschaft brüllt. Allzeit ausreichend Grip versprechen die haftfreudigen Pirelli Diablo Supercorsa SP-Pellen.

Premiere feierte die Hanko Yamaha XSR 700 auf der Waves & Wheels 2017 in Biarritz. Viele der Custom-Teile sind noch Prototypen, sollen aber bis Ende 2018 in Kleinserie aufgelegt werden. Na dann, gut Holz Sebastien!

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote