Messerundgang EICMA 2014

Das gibt's zu sehen

Kein neuer, aber ein hübscher Helm-Trend: Es darf auch mal albern sein.
Und wer sein Motorrad heute aussehen lassen will wie von früher, dem hilft solches Werkszubehör.In der Ducati-Scrambler-Ecke nimmt man es mit der Besucherzufriedenheit ganz besonders ernst.Gut, man könnte auch draußen sitzen. Wenn's nicht grade ein ziemlich nasser Novembertag in Mailand wäre.So, du hast also schon mal ein Mobile gebastelt. Herzlichen Glückwunsch. Diese Kollegen hier auch.
56 Bilder

Ab Donnerstag zieht sich das Fachpublikum von der EICMA 2014 zurück und macht den Besucherströmen Platz. Sehr viele junge Besucher stürmen die Hallen.

MOTORRAD online berichtet live von der EICMA 2014. Montagabend wurden die Neuheiten von Ducati und Yamaha vorgestellt, Dienstag waren die restlichen wichtigsten Hersteller mit ihren Pressekonferenzen im Halbstundentakt dran, Mittwoch waren ebenfalls Vorstellungen für Presse und Fachbesucher angesagt. Aber ab Donnerstag bis Sonntag geht's ans Eingemachte: da öffnet die EICMA ihre Pforten für die Besucher. Und die sind jung! Und heiß - vor allem auf die neuen Sportmotorräder Ducati 1299 Panigale, Yamaha R1, Yamaha R1M, Kawasaki H2, Kawasaki H2R, Honda RC213V-S, Aprilia RSV4 RR und RF sowie die bereits in Köln vorgestellte BMW S 1000 RR.

Aber nicht nur die extrastarken Motorräder ziehen hier Jung und Alt an; im Gegensatz zu Deutschland sind Roller aller Hubraumklassen auf der EICMA Publikumsmagneten.

Eng gedrängt vor den Drehkreuzen

Sie stehen schon um kurz nach neun am Ticketschalter, obwohl die Messe für Besucher erst um 10 Uhr öffnet. Sie warten eng gedrängt vor den Drehkreuzen, um dann auf Zeichen der Einlasser reinzustürmen, als würde ein Popstar in der nächsten Halle auftreten. Die Stars, die hier stehen, singen nicht. Nein, auch der Motor röhrt nicht. Hier geht’s vorwiegend ums Angucken, Bewundern, Draufsitzen, Zuschauen.

Stars aus dem Rennsport sind aber tatsächlich vertreten: Tom Sykes, Carlos Checa, Marco Melandri, Claudio Corti und viele andere. Die vollständige Auflistung, wann wer wohin kommt, gibt es hier www.eicma.it/en/campioni-e-vip/

Statt Stars anglotzen lieber selber fahren? Dann ab hinter Halle 14. Dort können Besucher KTM 125/390 Duke und RC 125/390 Probe fahren, auch Quadro bietet seine Schwenk-Scooter zum Ausprobieren an. BMW hat außer seiner Motorrad-Palette ein paar starke Coupés mitgebracht und veranstaltet Drift-Mitfahrten auf der Freifläche.

Noch ein Stück weiter hinten finden in der riesigen MOTOLIVE-Arena den ganzen Tag lang spektakuläre Rennen und Shows statt. Ein klares Mussmangesehenhaben!

MOTOLIVE Freestyle-MX-Show auf der EICMA 2014
Video von der MOTOLIVE Freestyle-MX-Show auf der EICMA 2014.
Video von der MOTOLIVE Freestyle-MX-Show auf der EICMA 2014.

Stuntshows, Motocross, Mitdriften, Probefahren

Nicht ganz ernst gemeint

Letztes Jahr hatte unser wackerer Stuntfahrer noch sein eigenes Stuntbike im Gepäck. Die richtig harten Stunts fallen dieses Jahr allerdings wegen langer Verletzungsperioden aus. Auch das spezielle Stuntbike steht schon eingemummelt im Winterquartier. Als Trost geben wir aber noch mal das Video vom letzten Jahr zum Besten:


 

 

MOTOLIVE-Videotrailer der EICMA


 

Artikel teilen

Anzeige