Restaurierung BMW R 80 G/S

160 Arbeitsstunden im Überblick

Alle Teile der Serie "Restaurierung einer BMW R 80 G/S" aus MOTORRAD Classic. Werner "Mini" Koch nimmt die Ur-Version der bayerischen Boxer-Enduro bis auf die letzte Schraube auseinander - und setzt sie wieder zusammen.

Foto: Koch
Die gründliche Überholung einer BMW R 80 G/S war Werner
Die gründliche Überholung einer BMW R 80 G/S war Werner "Mini" Kochs erstes Boxer-Projekt.

Wer "Mini" alias Werner Koch kennt, kennt auch seine Motorrad-Eigenbauten, und weiß: Wenn dieser Mann eine Restaurierung ankündigt, dann geht es nicht um Originalitätsmaximierung und Concours-Zustand, sondern um Funktion und individuelle Optimierung.

Die mattschwarze BMW R 80 G/S, die Mini "irgendwie zugelaufen ist", hat er allerdings sehr originalnah und rückbaufähig renoviert, restauriert und reanimiert. Die Geschichte des Urmeters ist hier in sechs Kapiteln nacherzählt: Motor, Antrieb, Aufbau/Vergaser/Elektrik, Motor- und Vergaserabstimmung, Fahrwerk und Bremsen sowie eine Kosten- und Aufwandsübersicht.

Inhalte

  • Originalfahrbericht von MOTORRAD aus dem Jahr 1980
  • Restaurierungsarbeiten mit vielen Bildern komplett dokumentiert
  • Motorüberholung, Fahrwerksbearbeitung, Feinjustierung und vieles mehr
  • ausführliche Zeit- und Kostenanalyse
  • Feinschliff: Testfahrt und Nachbearbeitung

Hinweis: Dieser PDF-Download besteht hauptsächlich aus Artikeln, die in MOTORRAD CLASSIC 07/2014 bis 05/2015 erschienen sind.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote