Rukka Melfort. Jörg Künstle.

Rukka Melfort ausprobiert

Motorradjacke mit Leder und Textil

Die Rukka Melfort ist ein schicke Allround-Jacke im Retro-Stil, die sich für die verschiedensten Bedinungen eignen soll. Wie gut das gelingt, verrät der erste Test.

Auf der Rukka-Website findet sich die Melfort in der Kategorie „Urban & Lifestyle“, genauso gut könnte sie aber auch unter „Touring“ stehen. Dank Gore-Tex-Membran bleiben Wind und Wasser zuverlässig dem Körper fern, und auch der Frontreißverschluss zeigte sich im Test absolut dicht.

Allround-Jacke im klassischen Look

Die beiden innenliegenden Taschen schützen Smartphone und Dokumente vor Wettereinflüssen. Vier Außentaschen bieten zusätzlich viel Platz, sind aber nur wasserabweisend. Eine von außen zugängliche dichte Tasche fehlt und wäre in der Praxis wünschenswert gewesen. Sonst gibt es an der Melfort nichts auszusetzen. Bei Kälte ist das herausnehmbare Innenfutter willkommen, ab 15 Grad Außentemperatur wird es nur noch von echten Frostbeulen benötigt.

Eine Sommerjacke ist die Melfort nicht, aber bis etwa 25 Grad müssen keine Schweißausbrüche befürchtet werden. Die großzügigen Belüftungsöffnungen erstrecken sich über fast den kompletten seitlichen Bereich und sorgen für eine gute Kühlung der Gore-Tex-Membran. Optisch passt die Jacke in die von Rukka gewählte Kategorie: Die großflächigen Lederverstärkungen an Schultern und Ellbogen verleihen ihr einen klassischen Look. Die Rukka Melfort ist in den Farben Schwarz und Braun erhältlich.

Positiv aufgefallen: Vielseitig einsetzbar, hochwertig verarbeitet

Negativ aufgefallen: Keine wasserdichte Außentasche

Größen: 48 bis 62

Preis: 559 Euro

MOTORRAD-Bewertung: 4,5 Sterne von möglichen 5

Fazit

Starkes Ergebnis für die Rukka Melfort. Die Allround-Jacke ist vielseitig einsetzbar und hochwertig verarbeitet. Zum perfekten Testergebnis fehlen wasserdichte Außentaschen – trotzdem ist die Rukka-Jacke empfehlenswert.

Rukka
Artikel 0 Tests 0 Marktangebote 0
Alles über Rukka