Rukka Start-R Lady Praxistest Tobias Beyl
Rukka Start-R Lady Praxistest
Rukka Start-R Lady Praxistest
Rukka Start-R Lady Praxistest
Rukka Start-R Lady Praxistest 21 Bilder

Rukka Start-R (Lady) im Praxistest: Einsteiger-Kombi

Rukka Start-R (Lady) im Praxistest Hochwertige Einsteiger-Kombi für Frauen und Männer

Die Rukka Start-R (Lady) ist eine Textilkombi für Einsteigerinnen und alle, die ein namhaftes und qualitativ hochwertiges Produkt zu schätzen wissen, zugleich aber nicht die eine Kombi für alle Wetterlagen benötigen.

399 Euro kostet allein die Jacke. Zu so einem Preis bieten andere Hersteller die komplette Kombi aus Jacke und Hose an. Für die passende Rukka-Hose sind es 299 Euro. Aber klar, auch bei Einsteigerkombis gibt es unterschiedliche Klassen und Qualitätsstufen. Und nicht alle Einsteigerinnen sind Studentinnen oder Azubis, die jeden Euro umdrehen müssen. Also, warum nicht auch ein Premium-Produkt in der beliebten Einsteigerklasse anbieten?

Rukka Start-R Lady Jacke

Für Rukka-Verhältnisse ist die Kombi jedenfalls preiswert. Dafür bekommt man mit der Rukka Start-R Lady eine solide Jacke, die mit einer dauerhaft atmungsaktiven sowie wind- und wasserdichten Gore-Tex-Membran unter dem Oberstoff ausgestattet ist, sehr gut verarbeitet und äußerst angenehm zu tragen ist, vor allem dank des weichen Mesh-Futters und des Neoprenkragens. Das Obermaterial besteht aus abriebfestem Cordura 500D, also robust verarbeitetem Polyamid, das nebenbei auch noch schnelltrocknende und wasserabweisende Eigenschaften aufweist.

Rukka Start-R Lady Praxistest
Tobias Beyl
Die Jacke ist vor allem dank des weichen Mesh-Futters, den noch weicheren Protektorentaschen und dem Neoprenkragen sehr angenehm auf der Haut zu tragen.

Weniger Funktionen und Ausstattung

Gespart wurde an der Ausstattung: Ein Rückenprotektor ist wie bei vielen Mitbewerbern auch hier Fehlanzeige und muss nachgerüstet werden. Die Protektoren im Bereich der Schultern und Ellenbogen entsprechen nur der Level 1-Norm und können – wie auch der Rückenprotektor – mit Protektoren der Schutzklasse "Level 2" ausgetauscht beziehungsweise nachgerüstet werden. Eine Innenjacke oder ein Thermofutter sind nicht im Lieferumfang enthalten.

An den Oberarmen lässt sich die Ärmelweite über 3 Druckknöpfe anpassen. Die Bündchen am Handgelenk lassen sich per Klettverschluss enger stellen und bieten eine große Öffnung – da passt auch eine breite Handschuhstulpe ohne nerviges Gefummel drunter. Die Lasche für den Klettverschluss lässt sich zudem auch gut mit behandschuhten Händen greifen und fixieren.

Belüftungsöffnungen und Taschen

Belüftungsöffnungen gibt es an der Rukka Start-R Lady-Jacke nur zwei. Sie befinden sich seitlich am Oberkörper und lassen sich im Bereich zwischen Achseln und Hüfte öffnen. Kleines Detail, aber sehr wirkungsvoll: Die Öffnungen lassen sich über einen Zwei-Wege-Reißverschluss öffnen, sodass sich die Jacke darüber auch in der Taille weitenverstellen lässt.

Rukka Start-R Lady Praxistest
Tobias Beyl
Die Belüftungsöffnungen lassen sich über einen Zwei-Wege-Reißverschluss von oben und von unten öffnen.

Seitliche Reißverschluss-Außentaschen bietet die Jacke zwei, hinzu kommt noch eine wasserfeste Innentasche inklusive Handytasche, die ebenfalls per Reißverschluss geschlossen wird.

Rukka Start-R Lady Hose

Sehr schön: Hose und Jacke werden per komplett rundum laufendem Reißverschluss verbunden. Das geht angenehm flüssig und ohne Verrenkungen.

3 verschiedene Längen zur Auswahl

Die Testerin misst 158 cm in der Länge und trägt für gewöhnlich Hosengröße 34/36. Da die regulären Hosen ihr meistens zu lang sind, bestellten wir für den Praxistest die Hose (Größe 34) in der kürzesten Variante. Und Rukka meint es mit der Kurzgröße ernster, als wir es von manchen Herstellern gewohnt sind. Die Kürzeste 34er-Hose (C1) kommt mit 70 cm Innenbeinlänge, bei C2 sind es 77 cm und C3 bietet 84 cm Innenbeinlänge.

Rukka Start-R Lady Praxistest
Tobias Beyl
Hose und Jacke werden per komplett rundum laufendem Reißverschluss verbunden.

Bei 76 cm Innenbeinlänge ist der Testerin die Hose somit natürlich etwas zu kurz, aber das hat sie sich selbst eingebrockt. Auch den knackigen Sitz der Größe 34, aber das war so gewollt. Die Level 1-Protektoren an Hüften und Knien sitzen an den richtigen Stellen, was sehr gut ist, denn die Knieprotektoren können in der Höhe nicht anders positioniert werden. Vorne rechts ist eine Tasche mit Reißverschluss platziert, die dank ihrer Position nicht aufträgt.

Keine Belüftungsöffnungen an der Hose

Belüftungsöffnungen sind an der Hose Fehlanzeige und wie auch bei der Jacke kommt die Rukka Start-R Lady-Hose ohne Thermofutter. Dafür gönnt sie sich ebenfalls die dauerhaft atmungsaktive sowie wind- und wasserdichte Gore-Tex-Membran und das Obermaterial aus abriebfestem Cordura 500D.

Rukka Start-R Lady Praxistest
Tobias Beyl
Nicht im Bild, aber gewissenhaft getestet: Die elastischen Bündchen geben genug nach, um sich auch über einen ausgewachsenen Tourenstiefel zu stülpen.

Der Bund hält Gürtelschlaufen bereit und ist mit Stretcheinsätzen an zwei Stellen ausgestattet. Stretch findet sich auch am Beinabschluss. Die elastischen Bündchen geben genug nach, um sich auch über einen ausgewachsenen Tourenstiefel zu stülpen. Wer möchte, kann die Start-R Lady-Hose mit den Rukka Defence & Comfort Hosenträger nachrüsten.

Preise, Farben, Größen – auch für Herren

Die Damen-Jacke gibt es in 4 Farben: Rot, Schwarz, Grau und Schwarz mit neongelben Einsätzen. Sie kostet 399 Euro und ist in den Größen 34 bis 50 erhältlich. Für Herren gibt es die Start-R-Jacke zwar auch in 4 Farbenvarianten, bei 3 x Schwarz und 1x Grau variiert aber nur das farblich abgesetzte Rukka-Logo im Bereich der Oberarme. Der Preis liegt ebenfalls bei 399 Euro.

Damen- wie Herrenhose gibt es ausschließlich in Schwarz und zum Preis von 299 Euro. Umso variabler geht’s bei den Hosenlängen zu:

  • Damen C1: 34 – 50; C2: 34 – 48; C3: 36 – 42
  • Herren C1: 46 – 66; C2: 46 – 66; C3: 46 – 58
Angebote
Rukka Start-R Damen Motorrad Textiljacke, rot, Größe 44
Rukka Start-R Damen Motorrad Textiljacke, rot, Größe 44
399,00 € inkl. Versand

Fazit

Die Testerin fährt beispielsweise für gewöhnlich auch bei warmen Temperaturen mit langer Unterwäsche, weil die Innenfutter bei Motorradkombis direkt auf der Haut nicht immer so angenehm zu tragen sind. Hier sticht die Rukka-Einsteiger-Kombi wirklich raus – nichts kratzt, piekst oder reibt. Selbst die Protektorentaschen innen sind mit extra weichem Material unterfüttert. Und noch dazu macht die Kombi eine echt gute Figur! Sehr heiß oder allzu kalt darf es nicht werden, denn die 2 Belüftungsöffnungen gestalten Fahrten ab 30 Grad nicht gerade luftig. Wenns kalt wird, kann man beim Thermofutter immerhin selbst nachrüsten und einen Fleece oder ähnliches drunter ziehen. Trotzdem: Material und Verarbeitung sind Oberklasse – wie von Rukka gewohnt. Wer nur Tagestouren und Fahrten mit absehbarer Wetterlage macht sowie großen Wert auf Tragekomfort legt, ist mit der Start-R Lady bestens ausgerüstet.

Rukka
Artikel 0 Tests 0 Markt 0
Alles über Rukka
Mehr zum Thema Textilkombi
Adventure-Kombis im Test
Kombis, Jacken & Hosen
KTM Terra Adventure Fahreranzug
Kombis, Jacken & Hosen
Textilkombi iXS Tour Laminat-ST-PLUS
Kombis, Jacken & Hosen
Klim Badlands A3 Komb
Kombis, Jacken & Hosen
Mehr anzeigen