Chinesen kaufen Moto Morini

Zhongneng übernimmt Traditionsmarke

Foto: Moto Morini

Die italienische Traditionsmarke Moto Morini hat einen neuen Besitzer. Wie das Unternehmen am Mittwoch (3.10.2018) mitteilt, hat die chinesische Zhongneng Vehicle Group 100 % der Anteile übernommen.

Erst 2015 wurde Moto Morini von dem italienischen Investor Autjann unter Führung der Industriellenfamilie Jannuzzelli übernommen. Jetzt sollen die Chinesen die Geschicke des Motorradbauers leiten.

Moto Morini bleibt in Italien

Der Wert der Transaktion wird in italienischen Medien mit 10 Millionen Euro angegeben. In einem ersten Statement verkünden die Chinesen Expansionspläne, die auf den bestehenden sowie neuen Modellen in verschiedenen Hubraumklassen aufbauen sollen. Der Standort Italien soll erhalten bleiben. Personalmaßnahmen seien keine geplant.

Gerade erst hatte es Moto Morini geschafft seine aktuellen Modelle Corsaro ZZ, Corsaro ZT, der Milano und Scrambler an die Euro4-Abgasvorschriften anzupassen.

Zhongneng aus Shanghai baut bislang Roller und kleine Motorräder.

Zur Startseite
Bekleidung Ausprobiert Schuberth Klapphelm C4 Pro Schuberth C4 Pro Upgrade-Klapphelm ausprobiert iXS Classic Schuh Vintage IXS Classic Schuh Vintage Schnürstiefel für Motorradfahrer
Zubehör Midland H9. Midland H9 Action-Cam ausprobiert Sena Mesh Adapter Erweiterte Verbindungsoptionen Mesh für alle Sena-Geräte
Reisen Motorrad-Tourentipp - Gardasee Geniesser Tour Monte Bondone – Die Tour für alle Sinne Motorrad-Tourentipp - Abseitige Tour Lessinische Alpen – Gardasee Hinterland
Anzeige