Folienkennzeichen Versicherungskennzeichen zum Aufkleben GDV

Folienkennzeichen: Versicherungskennzeichen zum Aufkleben

Folienkennzeichen für Mofas ab März 2021 Versicherungskennzeichen zum Aufkleben

Ab März 2021 startet die dreijährige Testphase für die Folienkennzeichen für alle jährlich zu wechselnden Versicherungskennzeichen. Die Lösung soll einfacher, günstiger und fälschungssicherer als die bisherigen Blechschilder sein.

Folie statt Blech, heißt es ab 1. März 2021 für alle Kleinkrafträder wie Mofas, Mopeds und 50er-Roller sowie für vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge und auch motorisierte Krankenfahrstühle. Bundesminister Andreas Scheuer hierzu: "Wir starten den Praxis-Test: Mofa-Fahrer können ihr Kennzeichen ab 1. März einfach als Folie aufkleben. Das ist bürgerfreundlich, praktisch und schont Ressourcen."

Die Testphase ist auf drei Jahre angesetzt. In dieser Zeit können die Folienkennzeichen als Alternative zu den Blechschildern verwendet werden. Die nötige Ausnahmeverordnung wurde bereits am 31. August 2020 im Bundesgesetzblatt verkündet. Nach der Testphase wird entschieden ob die Ausnahme zur Regel wird.

Weniger Treibhausgasemissionen

Aktuell werden in Deutschland rund zwei Millionen Versicherungskennzeichen aus Aluminium und Stahlblech hergestellt. Nach einem Jahr werden die alten entsorgt und neue angebracht. Die neuen Versicherungskennzeichen zum Aufkleben könnten hier für weniger Treibhausgasemissionen sorgen.

Folienkennzeichen bei E-Scooter bewährt

Neu ist das Prinzip nicht. Erfahrungen mit Folienkennzeichen sammeln die Versicherer in Deutschland seit Juli 2019 mit Elektrokleinstfahrzeugen, besser bekannt als E-Scooter oder Elektrotretroller. Die kleinen E-Roller fahren maximal 25 km/h und benötigen hierfür ein kleines Klebe-Versicherungskennzeichen, das die bestehende Haftpflichtversicherung nachweist. Nach diesem Vorbild dürfen in der Testphase nun Kennzeichen an Kleinkrafträdern geklebt werden.

Die Folie wird hierzu auf eine Trägerplatte geklebt, die am Fahrzeug befestigt wird. Das geklebte Kennzeichen kann dann jedes Jahr entfernt und durch ein neues ersetzt werden – die Trägerplatte, egal, ob aus Kunststoff oder Metall, bleibt immer dieselbe.

Fälschungssicher macht das Folienkennzeichen ein Hologramm, das bei den bisher herkömmlichen Schildern aus Blech nicht vorhanden war.

Fazit

Einfacher, günstiger und fälschungssicher – die neuen Folien-Versicherungskennzeichen zum Aufkleben sind eine winzige Änderung für Fahrzeughalter und Versicherer, können aber vor allem Ressourcen schonen und nach einer Umstellung auch den Versicherungsprozess vereinfachen.

Mehr zum Thema Kennzeichen
Zubehör
Verkehr & Wirtschaft
Zubehör
Werkstatt