Herstellerbilder/Montage
18 Bilder

Harley-Davidson will Ducati kaufen?

Gerüchteküche brodelt

Harley-Davidson möchte womöglich Ducati kaufen. Bisher ist es nur ein Gerücht, die Quelle ist ein "Insider". Aber es könnte schon was dran sein - wäre nicht das erste Mal, dass Harley sich eine italienische Motorradschmiede einverleibt.

Anfang Mai kochten erste Spekulationen hoch, dass sich der VW-Konzern von seiner einzigen Motorrad-Tochter, nämlich Ducati, trennen wolle. Obwohl Firmensprecher diese Gerüchte bis heute nicht kommentieren wollen, stufen Branchenkenner das Szenario als wahrscheinlich ein.

Grund für den offenbar beabsichtigten Verkauf von Ducati soll sein, dass VW mit dem erhofften Verkaufserlös einen Teil der Kosten des teuren Abgasskandals decken möchte. Die Rede ist von 1,5 Milliarden Euro.

Ducati nach MV Agusta und Aermacchi

Jetzt hat es wieder Blubb gemacht in der Gerüchteküche: Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters sei Harley-Davidson daran interessiert, die italienische Motorradmarke zu übernehmen. Als Quelle für diese Information nennt die Agentur aber erneut nur „Insider“ und eine „mit den Plänen vertraute Person.“

Es wäre immerhin nicht das erste Mal, dass der US-Konzern sich einen Motorradbauer aus Italien einverleibt: 1960 bis 1978 war Harley-Davidson Anteilseigner der Marke Aermacchi, und von 2008 bis 2010 gehört MV Agusta zu Harley.

Ducati Modelljahr 2017 - Modelle und Preise

Recht & Verkehr
Zur Startseite
Ratgeber Recht & Verkehr Nächster Schritt Korridormaut München bis Verona? Fahrverbote für mautfreie Strecken in Österreich

Seit dem 20. Juni 2019 gilt in Österreich für bestimmte mautfreie...

Harley-Davidson
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Alles über Harley-Davidson