MOTORRAD Innovationspreis 2020 Bosch Tyson Jopson

MOTORRAD Innovationspreis 2020

Für herausragende technische Innovation

2020 hat die Redaktion MOTORRAD zum ersten Mal einen Preis für herausragende technische Innovation im Motorradbereich ausgelobt und vergeben.

Es ist nur ein kleines, unscheinbares Kästchen, das aber unser Hobby maßgeblich unterstützt. Die Sechsachsen-Sonsorbox oder korrekt ausgedrückt die Inertial Measurement Unit (IMU) wird heute bereits von zahlreichen Herstellern an ihren Motorrädern verbaut. Dieser miniaturisierte Trägheitssensor erfasst nicht nur die Beschleunigungen des Motorrads, sondern auch die Dreh- und Rollbewegungen wie auch die exakte Schräglage. Mit diesen in Millisekunden erfassten Werten können dann sämtliche Motorsteuerungs-, Fahrwerks- und Bremssysteme gefüttert werden, die so blitzschnell auf die Gegebenheiten reagieren.

MOTORRAD Innovationspreis 2020 Bosch
Tyson Jopson
Bosch-Europa-Chef der Motorradtechnik Dr. Fevzi Yildirim (r.) nimmt den Innovation Award für die bahnbrechende Sensorbox IMU von MOTORRAD-Chefredakteur Michael Pfeiffer entgegen.

Für den Einsatz im Motorrad war ein langwieriger Entwicklungsprozess erforderlich, beispielsweise durften die im Motorrad entstehenden Bewegungen durch Vibrationen und die Umwelteinflüsse von der Abwärme bis hin zum Regen die IMU nicht beeinflussen. Bosch hat hier viel investiert und sorgt nun dafür, dass der Motorradspaß viel sicherer wird, ohne dass man das beim normalen Fahren wirklich merkt. Kurventaugliches ABS, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle und vieles mehr sind durch die IMU erst wirklich möglich. MOTORRAD gratuliert ganz herzlich!

Bosch
Artikel 0 Marktangebote 0
Alles über Bosch