Tourentipps
Exklusive Motorradtouren zum Nachfahren
Präsentiert von
Markus Biebricher

MOTORRAD-Tourentipp - Waldecker-Land

Jenseits von Kassel

Tourentipp

Die Saison klingt langsam aus und daher wollen wir noch mal das volle Programm: Schräglagen, Landschaft aufsaugen und Straßen ehren im Waldecker Land. Die Hügel zwischen Edersee, Diemelsee und Kassel sind Motorradparadies.

Waldecker-Land-Tour Nord

Strecke: circa 220 km / Fahrtdauer: bei flotter Fahrt ohne Pause circa 4,5 Std.

GPX
Hier die GPX-Datei herunterladen0,29 MByte

Korbach: Zwischen westfälischem Sauerland und hessischem Bergland liegt die Kreisstadt Korbach, Ausgangspunkt für unsere Waldecker-Land-Touren. Übernachtungsbasis: das historische Hotel „Goldflair“ mit Restaurant und Biergarten. Es liegt in der Altstadt (Stechbahn 8, Telefon 0 56 31/5 00 90, www.goldflair.de, „Themen-Zimmer“, DZ 101,40 Euro) neben „Kings Rock-Café“ und Rathaus. Das Städtchen atmet Geschichte und der Eisenberg, Deutschlands reichste Goldlagerstätte, liegt in der Nähe.

Bad Arolsen: Von Korbach in nördlicher Richtung nach Marsberg. 20 Kilometer später erreicht man Bad Arolsen, ehemalige Residenzstadt der Grafen und Fürsten von Waldeck-Pyrmont (Schlossbesichtigung und Kultur- Veranstaltungen: www.bad-arolsen.de/de/tourismus).

Dörnberg: Von Arolsen über Braunsen, Külte, Volkmarsen, Breuna, Escheberg, Zierenberg zum Dörnberg (579 m) im Naturpark Habichtswald. Wanderparadies, Segel- flugplatz, richtiger Ort für aktive Entdeckernaturen.

Wolfhagen: Vom Dörnberg über Ehlen, Merxhausen, Elbenberg, Naumburg, Istha, Altenhasungen nach Wolfhagen. Fachwerk-Sensation. Dann wie auf der Karte er- sichtlich zurück Richtung Korbach. Varianten erwünscht.

Waldecker-Land-Tour Süd

Strecke: circa 230 km / Fahrtdauer: ohne Pause circa 5 Std.

GPX
Hier die GPX-Datei herunterladen0,35 MByte

Korbach: Kleine 72-Kilometer-Aufwärmrunde: Korbach in nördlicher Richtung verlassen und auf nach Flechtdorf. Dann: Adorf und Heringhausen. Hier lockt der Diemelsee mit Strandbad für kurze Abkühlung. Stormbruch, Willin- gen, Oberschledorn, Lengefeld und zurück nach Korbach.

Korbach: Jetzt kommt die Hauptrunde: Die Stadt südlich in Richtung Dorfitter verlassen. Nach 23 Kilometern lohnt ein Abstecher in Dalwigksthal links von der L3076 zur Burg Lichtenfels. Weiter über Sachsenberg, Herzhausen bis Waldeck, wo sich in luftiger Höhe über dem Edersee ein Stopp im Café und Restaurant Altane im Hotel „Schloss Waldeck“ anbietet (Übernachtungsmöglichkeiten: www.schloss-hotel-waldeck.de/das-hotel).

Waldeck: Den Ort über die L3256 verlassen und entlang der Ederseerandstraße (L3086) cruisen. Ausblicke genießen und kleinen Abstecher nach Bringhausen machen.

Bringhausen: Zurück auf die L3086 nach Affoldern. Über Giflitz, Frebershausen, Frankenau entlang des Nationalparks Kellerwald-Edersee surfen. In Frankenau in nördlicher Richtung über L3085 bis zur B252 nach Herzhausen abbiegen.

Herzhausen: Wer möchte, kann von hier direkt nach Korbach zurückfahren. Allen anderen sei die kleine Schleife von 32 Kilometern über Vöhl, Sachsenhausen, Höringhausen, Ober-Waroldern bis Korbach empfohlen.

Korbach–Kassel (115 km, Fahrzeit ohne Pause: 2,5 Std.): Für all jene, die noch immer nicht genug haben, sei an Tag drei eine kleine Route nach Kassel empfohlen. Die direkte Strecke von Korbach nach Giflitz über die B251 und B485 beträgt 30 Kilometer. In Giflitz die L3383/L3218 Richtung Züschen nehmen. Für einen Ab- stecher bietet sich die schöne Stadt Fritzlar an. Über die L3220 geht es weiter nach Felsberg und in die mittel- alterliche Kleinstadt Melsungen. Von hier sind es über Nebenstrecken noch 35 Kilometer bis Kassel.

Mehr zum Thema Tourentipps
Reisen
Reisen
Reisen
Reisen