Ergebnisse der PS-Leserwahl 2018

So haben die Leser und User gewählt

Foto: Jörg Künstle 24 Bilder

Jedes Jahr wählen die PS-Leser und -User ihre absoluten Modellfavoriten unter den vielen sportlichen Bikes und aus dem Programm der Zubehör-Hersteller. Hier erfahrt ihr die Ergebnisse der PS-Leserwahl 2018.

Powered by

Fallen wir mal nicht mit der Tür ins Haus und rufen gleich den Mega-Gewinner aus – zumindest nicht im gedruckten Wort. Zwar dürfen sich die Superbikes durchaus als Königs-Kategorie der PS-Leserwahl fühlen und ist der Wahlausgang bei den leistungsstrotzenden Kampfmaschinen entsprechend spannend, aber mit der weitaus größten Überraschung wartet in diesem Jahr eine andere Sparte auf: Die Naked Bikes sind unter sportlichen Motorradfahrern längst Mega-Seller, und in den letzten Jahren machten die direkt von Superbikes abgeleiteten Modelle in dieser Kategorie die Podestplätze unter sich aus. In diesem Jahr aber schob sich ein Bike auf den dritten Platz, das zum einen gar nicht so angriffslustig aussieht und das auch im Vergleich zu den großen Favoriten in Sachen Motorleistung geradezu schwachbrüstig daherkommt. Die Rede ist von der Kawasaki Z 900 RS, einem Retro-Bike mit 111 PS. 

Der mächtigste Motor gewinnt am Ende doch

Sind Mega-PS damit out? Fast könnte man es meinen, denn auch in den Kategorien „Adventure Sport“ und „Sportliche Allrounder“ haben sich mit der Honda Africa Twin und der Ducati SuperSport eher moderat motorisierte Bikes ganz nach vorn geschoben. Und auch bei den Crossover-Motorrädern konnte sich mit der neuen Aprilia Dorsoduro 900 eine Maschine platzieren, die unter 100 PS leistet.

Auffallend ist auch das Abschneiden der beliebtesten Marke 2018. BMW zählte in den vergangenen Jahren zu den ganz großen Absahnern bei der Leserwahl, muss aber in diesem Jahr merklich zurückstecken. Sowohl die GS als auch die nackte S 1000 rutschen vom Podest. Dafür beherrscht Ducati das echte Supersport-Segment nun komplett. Unterhalb der Superbikes, in der Kategorie bis 990 Kubik, unterstreicht die Siegerin Ducati 959 Panigale dann, dass für unsere Leser wenigstens bei echten Sportraketen Leistung und Hubraum durch nichts zu ersetzen ist. Und spätestens mit dem „Von-null-auf-eins“-Sieg der Panigale V4 S bei den Superbikes scheint sich die PS-Welt wieder in gewohnten Bahnen zu bewegen: Gewonnen hat die Königsdisziplin schlicht das leistungsstärkste Motorrad.

Stabilität bei den Marken

Bei den Best Brands aus dem Zubehörbereich blieb auf dem obersten Treppchen meist alles beim Alten. Liqui Moly aber löste Castrol erstmals beim Öl ab und LSL konnte den ersten Platz von Rizoma in 2017 zurückerobern. Allerdings müssen sich die beiden Marken mit jeweils starken 40,7 Prozent Leserstimmen Platz eins in diesem Jahr teilen.

PS - Best Brands 2018

Fahrwerkstuning Öhlins
Öle/Schmierstoffe Liqui Moli
Auspuff Akrapovic
Rückenprotektoren Dainese
Lederbekleidung Dainese
Helme Shoei
Reifen Metzeler
Zubehör/umbauten LSL/Rizoma
Stiefel Alpinestars
Bremsbeläge Brembo
Handschuhe Held
Kettensprays/Reinigungs-/Pflegemittel S100/Dr. Wack

Zur Startseite
Supersportler Honda CBR 1000 RR Fireblade Dauertest Honda CBR 1000 RR Fireblade (SC77) im 50.000 km-Dauertest Noch knapp 2.000 km bis zum Finale Aprilia Concept RS 660 (2019) Kommt Serienmodell 2020?
1000PS
Fahrpraxis Kurven fahren mit dem Motorrad Technik, Linie, Lenkimpuls Richtige Blickführung Technik vor und in Kurven
Anzeige
Reisen MOTORRAD Ride mit herausnehmbarer Karte Touren, Tipps und Reisen rund um den Gardasee Dakar-Profi Jordi Arcarons Motorradreise in der Sahara Marokko-Tour mit Dakar-Profi