Moto2-Qualifying am Sachsenring

Starker Sandro Cortese fährt bei wechselhaften Bedingungen auf Platz drei

Sandro Cortese fuhr in der nassen Qualifikation der Moto2-KLasse auf dem Sachsenring auf Rang drei. Nur WM-Leader Franco Morbidelli und sein Teamkollege Alex Márquez waren noch schneller.

Ein schöner Erfolg für einen in jüngerer Vergangenheit nicht eben erfolgsverwöhnten Sandro Cortese. Der Dynavolt Intact GP-Fahrer erreichte am zunächst trockenen und nach einem kräftigen Regenguss nicht mehr abtrocknenden Sachsenring einen hervorragenden dritten Platz. Vor ihm stehen nur die Titelkonkurrenten und Teamkollegen Franco Morbidelli und Alex Márquez.

Nicht ganz so gut lief es für Corteses Teamkollegen Marcel Schrötter, der am ersten Trainingstag noch mit dem zweiten Platz geglänzt hatte. Schrötter kam mit einem Zeitrückstand von rund eineinhalb Sekunden nur auf den 13. Startplatz, der Schweizer Thomas Lüthi wird von Platz sieben ins Rennen gehen.

Zur Startseite
Sport & Szene Motorsport BMW in der Superbike-WM 2020 Laverty für Reiterberger

Die Fahrerplanung von BMW in der Superbike-WM für die Saison 2020 nimmt...