Yamaha
42 Bilder

Yamaha im Modelljahr 2019

Alle neuen Bikes und Preise

2018 neigt sich langsam aber sich dem Ende entgegen. Zeit einen Blick auf das Modelljahr 2019 zu werfen. Welche neuen Motorräder von Yamaha rollen 2019 auf die Straßen?

Das wohl unangefochtene Yamaha-Highlight für 2019 dürfte die Ténéré 700 sein – sie hat auch wahrlich lange genug auf sich warten lassen. In der zweiten Jahreshälfte ist es dann endlich so weit, verspricht Yamaha allen Adventure- und Offroad Freunden. Fans von Scrambler-Modellen, insbesondere der XT 500 aus dem Jahr 1981, dürften ihre Freude derweil an der ebenfalls auf der EICMA präsentierten XSR 700 XTribute haben.

Weitere GT-Modellvarianten im kommenden Jahr

Und allen Reisebegeisterten bietet Yamaha zwei Abkömmlinge der beliebten Tracer 700 sowie der bislang noch eher skeptisch beäugten Niken: die neuen Tracer 700 GT und Niken GT, serienmäßig ausgestattet unter anderem mit Koffern und höherer Touringscheibe.

Naked Bike
Technologie & Zukunft
Naked Bike

Doch haben die Japaner ihr Portfolio für‘s kommende Jahr nicht nur in Richtung Offroad, Heritage und Reise erweitert, sondern auch gezielt modellgepflegt: Angefangen bei den kleinen, komplett überarbeiteten Sportlern R125 und R3, die optisch nun beide deutlich das große Vorbild YZF-R1 zitieren, über eine Erweiterung der X-Max-Scooterreihe um die Iron Max-Varianten mit gehobener Ausstattung bis hin zu einer einheitlichen Farbvariante „Ice Fluo“ für alle MT-Modelle, von der MT-125 bis zur MT-10 SP.

Bei den Preisen hat sich im Vergleich zum Vorjahr übrigens kaum etwas geändert. Bei nahezu allen Modellen, die bereits im vergangenen Jahr erhältlich waren, ist der Preis gleich geblieben. Apropos Preise: wie viel die neue Ténéré 700 kosten wird, hat Yamaha bisher nicht verraten.

Yamaha-Preise im Modelljahr 2019

Modell Preis
Yamaha FJR 1300 A/AE/AS 16.395 Euro/19.595 Euro/20.595 Euro
Yamaha XT 1200 Z/ZE Super Ténéré/Raid Edition 13.495 Euro/15.895 Euro/17.995 Euro
Yamaha YZF-R1/R1M 18.995 Euro/23.995 Euro
Yamaha MT-10/SP/Tourer Edition 13.895 Euro/16.495 Euro/14.995 Euro
Yamaha XV 950 R 9.495 Euro
Yamaha SCR 950 9.895 Euro
Yamaha Niken/GT 14.995 Euro/15.995 Euro
Yamaha Tracer 900/GT 10.595 Euro/12.395 Euro
Yamaha MT-09/SP 8.995 Euro/10.195 Euro
Yamaha XSR 900 9.995 Euro
Yamaha XSR 700/XTribute 7.695 Euro/8.495 Euro
Yamaha Ténéré 700 Noch nicht bekannt
Yamaha Tracer 700/GT 8.195 Euro/8.895 Euro
Yamaha MT-07 6.795 Euro
Yamaha TMAX/SX/DX 11.495 Euro/12.295 Euro/13.195 Euro
Yamaha YZF-R6 13.995 Euro
Yamaha XMAX 400/IRONMAX 6.795 Euro/7.195 Euro
Yamaha YZF-R3 5.895 Euro
Yamaha MT-03 5.295 Euro
Yamaha XMAX 300/IRONMAX 5.795 Euro/6.195 Euro
Yamaha YZF-R 125 4.995 Euro
Yamaha MT-125 4.795 Euro
Yamaha YS-125 2.795 Euro
Yamaha XMAX 125 4.795 Euro
Yamaha Xenter 125 3.350 Euro
Yamaha Tricity 125 4.495 Euro
Yamaha D'elight 2.495 Euro
Yamaha NMAX 3.195 Euro
Yamaha Aerox 4 2.995 Euro
Yamaha Neo's 4 2.595 Euro
Yamaha PW50 1.795 Euro
Yamaha TT-R50E 1.795 Euro
Yamaha TT-R110E 3.195 Euro

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inkl. MwSt. ohne Nebenkosten (gültig ab dem 15.11.2018)

Motorräder
Motorräder
Zur Startseite
Motorräder Motorräder BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest Ziel erreicht, Lesererfahrungen gesucht

BMW G 310 R im 50.000 Kilometer-Dauertest

Yamaha
Artikel 0
Tests 0
Modelle 0
Marktangebote 0
Alles über Yamaha
Mehr zum Thema Neuheiten 2019
RMK E2 - Elektromotorrad aus Finnland.
Elektro
Supersportler
Naked Bike
Roller-Übersicht im Modelljahr 2019.
Roller