Concept-Bikes von Jakusa Design. Jakusa Design.
Aprilia RSV4 JKS von Jakusa Design.
Triumph Type 39 von Jakusa Design.
Simson 125 von Jakusa Design.
Aprilia Linea Rossa von Jakusa Design. 22 Bilder

Motorrad-Konzeptzeichnungen von Jakusa Design

Traumbikes zu Papier gebracht

Jakusa Design hat einige sehenswerte Motorrad-Konzeptzeichnungen diverser Hersteller angefertigt, die wir euch nicht vorenthalten möchten. Mit dabei sind fiktive Bikes von Simson, Ducati, Aprilia und vielen mehr.

Hinter Jakusa Design verbirgt sich der ungarische Designer Tamas Jakus, der sich primär mit der Konzeption diverser Concept-Bikes beschäftigt. Allerdings beschränkt sich Jakus nicht ausschleßlich auf Motorräder – auch einige Renderings von Booten und Autos entstanden bereits durch die Hand des Ungarn. In diesem Artikel konzentrieren wir uns aber auf die fiktiven Zweiräder, die sich durchaus sehen lassen können.

Von der Ducati V4 bis zur Simson

Technische Daten, die Bennenung einzelner Bauteile und detaillierte Informationen zu den einzelnen Kreationen von Tamas Jakus gibt es natürlich nicht. Vielmehr bringt der Ungar seine Ideen eindrucksvoll zu Papier, oder besser gesagt auf den digitalen Bildschirm, und lässt seiner Fantasie freien Lauf. So entstanden einige optisch sehr beeindruckene Concept-Bikes, die in der oben angehängten Bildergalerie zu sehen sind. Bei den meisten der dort dargestellten Bikes nimmt sich Jakus bereits bestehende Modelle zum Vorbild und entwickelt diese nach seinen Vorstellungen weiter.

Ducti V4 Heritage von Jakusa Design.
Jakusa Design.
Die Ducati V4 Heritage ist nur eines von mehreren gut gelungenen Concept-Bikes von Tamas Jakus.

Besonders italienische Motorräder scheinen es dem Designer dabei angetan zu haben – zumindest basieren viele seiner Zeichnungen auf Motorrädern von Ducati und Aprilia. Doch auch andere Hersteller, mit denen wir hier eher nicht gerechnet hatten – beispielsweise MZ oder Simson – hat der Ungar neben Branchenschwergewichten wie BMW und Triumph auf dem Schirm. Natürlich dürfen auch elektrisch angetriebene Concept-Bikes, die den Zahn der Zeit treffen sollen, nicht in der Künstlermappe fehlen. Last but not least befinden sich auch diverse Zweirad-Konzepte im Portfolio, die mit keinem Hersteller in Verbindung gebracht werden können. Dass die Renderings von Tamas Jakus übrigens auch bei Branchenkennern Anklang finden, zeigt die Tatsache, dass der Ungar im Jahr 2018 mit dem sogenannten "Harrison Award" ausgezeichnet wurde, mit dem gelungene Konzepte ausgezeichnet werden.

Fazit

Concept-Bikes, sei es offiziell von den Herstellern gezeigte Prototypen oder fiktive Werke talentierter Designer, wissen optisch meist sehr zu begeistern. Auch die von Jakusa Design angefertigten Renderings sind durchaus etwas fürs Auge. Schade nur, dass die gezeigten Bikes in der Form wahrscheinlich nie vom Band fallen werden.

Mehr zum Thema Design
Bugatti Audacieux (Concept-Bike).
Motorräder A-Z
Sport & Szene
Technologie & Zukunft
Sport & Szene