Neuheiten
Motorrad-Neuheiten

Ducati Scrambler Icon neu für 2023

Ducati Scrambler neu für 2023 Die Ikone wird schlanker und moderner

Im Rahmen der World Ducati Week wurde die neue Ducati Scrambler Icon für 2023 gezeigt. Fotos durften zwar noch nicht gemacht werden, aber MOTORRAD beschreibt die wichtigsten Änderungen.

Ducati Scrambler 2022/2023 Ducati
Ducati Scrambler 2022/2023
Ducati Scrambler 2022/2023
Ducati Scrambler 2022/2023
Ducati Scrambler 2022/2023 7 Bilder

Acht Jahre nach der ersten öffentlichen Präsentation der Ducati Scrambler 800 wurde im Juli 2022 ein neues Scrambler-Modell für 2023 vorgestellt. Im gleichen Rahmen und am selben Ort wie 2014: bei der World Ducati Week in Misano, dem großen Fan-Treffen der Ducatisti. Fotografieren war leider verboten, doch MOTORRAD war vor Ort und hat sie gesehen, die neue Ducati Scrambler Icon.

Weniger Gewicht, mehr Elektronik

Vor allem sieht sie schlanker aus, nicht mehr so knuffig-pummelig wie bisher, sondern optisch entschlackt. 5 Kilogramm leichter wird sie laut Ducati, also demnach von 189 auf 184 Kilogramm (jeweils vollgetankt) abgespeckt. Auf den ersten Blick hätten wir auch an 10 Kilogramm weniger geglaubt. Änderungen betreffen den Stahlrohrrahmen und die Aluminium-Hinterradschwinge, die Aluminium-Gussräder werden noch filigraner als bisher. Elektronik-Updates betreffen das Cockpit, das von der runden LCD-Anzeige auf einen größeren, viereckigen und farbigen TFT-Monitor umgerüstet wird. Hinzu kommen Schlupfregelung und Quickshifter, außerdem werden alle Leuchten konsequent auf LED umgestellt und die Lenkerschalter bekommen ein neues Design.

Gebürstetes Blech, farbig umrahmt

Im Zentrum des leicht modifizierten Farbkonzepts ist der Benzintank mit großflächig gebürstetem und nur mit Klarlack überzogenem Stahlblech. Umrahmt und mit Abdeckungen garniert werden die silberfarbenen Flächen in verschiedenen Farben. Eine der Farboptionen wird weiterhin das ikonische Gelb sein. Lenker und Tank-Sitzbank-Übergang werden etwas schmaler, dafür wird die Sitzbank hinten im Soziusbereich breiter.

Modern Classic

Luft-ölgekühlter 800er-Motor unverändert

Da der 800er-Motor, der luft-ölgekühlte Ducati-Klassiker mit den jeweils zwei desmodromisch gesteuerten Ventilen pro Zylinder, bereits Euro 5-konform abgestimmt ist, kann er für 2023 unverändert übernommen werden. Also mit 73 PS Spitzenleistung bei zirka 8.000/min. Der unter dem Motor versteckte Vorschalldämpfer wird etwas größer, dafür wird das Auspuff-Endstück etwas kleiner.

Umfrage

3436 Mal abgestimmt
Ducati verzichtet beim neuen V4 auf die markentypische Desmodromik
Das geht garnicht.
Wurde höchste Zeit.

Fazit

Schöne Aussichten für Freunde der Ducati Scrambler, auch wenn es noch keine Fotos von der neuen Icon gibt. Zwar kostet die 800er bereits über 10.000 Euro, und günstiger wird sie 2023 wohl auch nicht werden – aber moderner ausgestattet und schlanker.

Zur Startseite
Ducati Scrambler
Artikel 0 Tests 0 Videos 0 Markt 0
Alles über Ducati Scrambler
Mehr zum Thema Motorrad-Neuheiten im Überblick
Kawasaki Z 900 RS 2023
Modern Classic
Royal Enfield Hunter 350 Fahrbericht
Modern Classic
Kawasaki Z 900 2023
Motorräder
Royal Enfield Hunter 350
Modern Classic
Mehr anzeigen